Zwei Wildschweine fliehen vor Drückjagd auf Dachterrasse

Neubrunn (dapd). Zwei Wildschweine sind vor einer Drückjagd auf eine Dachterasse eines Wohnhauses in Neubrunn (Landkreis Würzburg) geflohen. Ihr Versteck war letzten Endes nicht sorgfältig gewählt, jedenfalls wurden sie dort trotzdem von einem Polizisten und einem Jäger erlegt, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Die Wildschweine waren am Samstag auf der Flucht vor den Jägern in die Ortschaft Neubrunn gelaufen. Durch ein offenes Hoftor und einen Innenhof gelangten sie über eine Treppe auf die Dachterasse des zweistöckigen Hauses. Der Vater des Hausbesitzers bemerkte die Tiere und benachrichtigte einen Jäger, der die Polizei alarmierte. Die zwei 25 und 40 Kilogramm schweren Wildschweine wurden daraufhin von der Polizei und dem zuständigen Jagdpächter erlegt.

dapd