Zweieinhalbjähriger setzt Mutters Auto in Schaufensterscheibe

In einem unbeobachteten Moment hat ein Zweieinhalbjähriger am Mittwoch im baden-württembergischen Riedlingen das Auto seiner Mutter in eine Schaufensterscheibe gesetzt. Wie die Polizei in Ulm mitteilte, ereignete sich der Unfall auf dem Gelände einer Tankstelle. Die 23-jährige Mutter war demnach ausgestiegen, hatte den Motor ausgemacht und einen Gang eingelegt, aber weder die Handbremse an- noch den Zündschlüssel abgezogen.

Als die Mutter hinter dem Auto an der Zapfsäule stand, kletterte der Kleine auf den Fahrersitz und drehte den Zündschlüssel, woraufhin der Wagen einige Meter nach vorn in die Glasfront der Tankstelle fuhr. Am Gebäude entstand ein Schaden von mehreren tausend und am Auto von mehreren hundert Euro. Verletzt wurde niemand. "Es blieb zum Glück bei Sachschaden und einem Schreckmoment, der noch einige Zeit nachwirken dürfte", erklärte die Polizei.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen