Zweijähriges Kind bleibt ohne Mutter am Bahnsteig zurück

·Lesedauer: 1 Min.
Bahngleise (AFP/THOMAS KIENZLE) (THOMAS KIENZLE)

Ein zweijähriges Kind ist auf dem Mannheimer Hauptbahnhof ohne Mutter auf dem Bahnsteig zurückgeblieben. Die Frau lud nach eigenen Angaben am Mittwoch Gepäckstücke in den Zug, um danach den Kinderwagen zu holen, wie die Bundespolizei in Karlsruhe am Freitag mitteilte. Zwischenzeitlich schlossen sich jedoch die Türen, und der Zug fuhr ohne Wagen und Kind ab.

Die Frau wandte sich an das Zugpersonal. Gleichzeitig informierten Reisende in Mannheim die Bundespolizei über das zurückgelassene Kind. Beamte nahmen das Kind vorläufig in Obhut und brachten es zur Wache. Die Mutter stieg beim nächsten Halt des Zugs aus und kehrte nach Mannheim zurück, wo sie ihr Kind schließlich in die Arme schloss.

hex/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.