Zweiter Sanofi-Impfstoff geht in klinische Testphase

·Lesedauer: 1 Min.
Der französische Sanofi-Konzern

Der französische Pharmariese Sanofi geht mit seinem zweiten Corona-Impfstoff in die klinische Testphase. Der Wirkstoff werde zunächst an einer Gruppe von gut 400 Menschen getestet, teilte Sanofi am Freitag mit. Der Wirkstoff auf Basis von Messenger-Ribonukleinsäure (mRNA), die auch als Boten-RNA bezeichnet wird, wurde zusammen mit dem US-Unternehmen Translate Bio entwickelt. Erste Ergebnisse sind laut Sanofi vor der entscheidenden dritten Testphase im Herbst zu erwarten.

Sanofi arbeitet mit seinem Partner GlaxoSmithKline (GSK) bereits länger an einem weiteren Corona-Impfstoff. Im Februar gaben die beiden Unternehmen neue klinische Tests mit dem Wirkstoff bekannt, der im vierten Quartal auf den Markt kommen soll.

Im Dezember hatten Sanofi und GSK einen Rückschlag bei der Entwicklung dieses Impfstoffs eingeräumt. Erste Testreihen bei älteren Menschen waren nicht so gut verlaufen wie erhofft. Die Europäische Union hat bei den beiden Konzernen 300 Millionen Impfdosen reserviert.

muk/