Zweitgrößter Verein in Hamburg: „Sportspaß“ streicht knappe Hälfte der Hallenkurse

Gemessen an den Mitgliederzahlen ist „Sportspaß“ der zweitgrößte Sportverein in Hamburg, gleich hinter dem HSV. Von der Anzahl der sportlich aktiven Mitglieder her dürfte er der größte sein. Nun gibt es schlechte Nachrichten für die rund 61.000 Aktiven von „Sportspaß“: Fast die Hälfte der Kurse in Schulsporthallen wird gestrichen.

Betroffen sind die Kurse in den Schulsporthallen, wie das „Abendblatt“ berichtet. 98 der 234 Hallenkurse sollen ab dem 1. Oktober wegfallen. „Sportspaß e.V. muss sich einem veränderten Wettbewerbsumfeld anpassen und deshalb sein Sportangebot in Teilen verändern“, so Geschäftsführerin Bianca Wazlawski zur...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo