Zwischen Teenie-Erotik und Erich Kästner: Das sind die DVD-Highlights der Woche

·Lesedauer: 3 Min.
Zwischen Liebe und Hass: Die Beziehung von Tessa (Josephine Langford) und Hardin (Hero Fiennes Tiffin) ist kompliziert. (Bild: Universal Pictures)
Zwischen Liebe und Hass: Die Beziehung von Tessa (Josephine Langford) und Hardin (Hero Fiennes Tiffin) ist kompliziert. (Bild: Universal Pictures)

"After Love", "Cry Macho" und "Fabian oder der Gang vor die Hunde": Das sind die DVDs und Blu-rays der Woche.

Nur nicht zu viel Sex - das war die Devise bei der Verfilmung des erotisch angehauchten Jugendbuchs "After Passion" vor knapp drei Jahren. In den USA wurde die Teenie-Romanze, die bisweilen als "50 Shades of Grey für Pubertierende" verspottet wurde, zwar ab 13 freigegeben, hierzulande aber fand die FSK das Werk alles andere als sexy - und gab den Film ab 0 Jahren frei. "Erotik wird nur sanft angedeutet, sodass auch junge Zuschauer nicht irritiert oder überfordert werden", hieß es seinerzeit in der Begründung der Freigabestelle. Für einen Film, der zwei halbnackte Jungschauspieler aufs Plakat gedruckt hatte, ein vernichtendes Urteil. Doch das Zielpublikum ließ sich nicht davon abschrecken: Mehr als eine Million Tickets wurden hierzulande für den Film gelöst. Die Fortsetzung erhielt dann 2020 von der FSK das Ab-12-Siegel - und auch Teil drei ist wieder deutlich schlüpfriger geworden. "After Love", so der Titel, erscheint nun ebenso wie "Cry Macho" und "Fabian oder der Gang vor die Hunde" auf DVD und Blu-ray.

"After Love" ist der dritte Film nach den Büchern von Anna Todd. Weitere Fortsetzungen sollen folgen. (Bild: Universal Pictures)
"After Love" ist der dritte Film nach den Büchern von Anna Todd. Weitere Fortsetzungen sollen folgen. (Bild: Universal Pictures)

"After Love" (VÖ: 13. Januar)

Was für eine Erfolgsgeschichte! Autorin Anna Todd hatte ihre Storys über einen jungen Draufgängertypen und seine On-off-Freundin einst als Fan-Fiction über den Popstar Harry Styles geschrieben. Aus den im Internet veröffentlichten Geschichten wurden schließlich Romane, die seit 2019 einer nach dem anderen verfilmt werden. Am Ende des zweiten Teils, "After Truth", schien sich die komplizierte Beziehung zwischen der nur scheinbar braven Tessa (Josephine Langford) und Badboy Hardin (Hero Fiennes Tiffin) wieder eingerenkt zu haben. Doch in "After Love" will Tessa für den Job nach Seattle ziehen, Hardin hingegen nach London. Dass Tessas Vater unerwartet zurückkehrt und auch die dunkle Vergangenheit von Hardins Familie enthüllt wird, macht die Sache nicht einfacher. Und dann sind da auch noch andere Männer und Frauen, die den beiden den Kopf verdrehen ...

Preis DVD: circa 14 Euro

USA, 2021, Regie: Castille Landon, Laufzeit: 95 Minuten

Der ehemalige Rodeo-Star Mike Milo (Clint Eastwood, links) reist nach Mexiko, um den Sohn (Eduardo Minett) eines Freundes in die USA zu holen. (Bild: 2021 Warner Bros. Entertainment Inc. )
Der ehemalige Rodeo-Star Mike Milo (Clint Eastwood, links) reist nach Mexiko, um den Sohn (Eduardo Minett) eines Freundes in die USA zu holen. (Bild: 2021 Warner Bros. Entertainment Inc. )

"Cry Macho" (VÖ: 13. Januar)

"Cry Macho" ist Clint Eastwoods achte Regiearbeit in nur zehn Jahren. Der Roman, der bereits 1975 erschienen war, sollte zwischenzeitlich mit Arnold Schwarzenegger in der Hauptrolle verfilmt werden. Nun übernimmt der 91-jährige Eastwood den Part selbst. Er spielt den texanischen Rodeo-Star Mike Milo, der nach einem Unfall mit starken Schmerzen durchs Leben geht. Dieser gebrochene Mann fährt nun nach Mexiko, weil er einem alten Freund einen Gefallen schuldet und dessen 13-jährigen Sohn Rafo (Eduardo Minett) zu ihm in die USA bringen soll. Doch Rafo ist längst ein Kleinkrimineller geworden, und seine Mutter will ihn bei sich in Mexiko behalten. Also reist Mike alleine wieder ab - nur um festzustellen, dass sich Rafo in seinen Truck geschmuggelt hat. Auf der Fahrt in Richtung Texas entwickeln die beiden ungleichen Männern eine Freundschaft - und haben viel Zeit, darüber zu diskutieren, was es heißt, ein Macho zu sein.

Preis DVD: circa 14 Euro

USA, 2021, Regie: Clint Eastwood, Laufzeit: 100 Minuten

Clint Eastwood ist mit 91 Jahren noch immer fleißig. Für "Cry Macho" stand er einmal mehr nicht nur vor, sondern auch hinter der Kamera. (Bild: 2021 Warner Bros. Entertainment Inc. )
Clint Eastwood ist mit 91 Jahren noch immer fleißig. Für "Cry Macho" stand er einmal mehr nicht nur vor, sondern auch hinter der Kamera. (Bild: 2021 Warner Bros. Entertainment Inc. )

"Fabian oder der Gang vor die Hunde" (VÖ:

Der promovierte Germanist Jakob Fabian (Tom Schilling) arbeitet tagsüber in der Werbeabteilung einer Zigarettenfabrik. Nachts lässt er sich mit seinem vermögenden Freund Labude (Albrecht Schuch) durch Kneipen, Varietés und Bordelle treiben. Hier lernt Fabian die selbstbewusste Cornelia (Saskia Rosendahl) kennen, eine Rechtsreferendarin beim Film, die es vor die Kamera zieht. Der bekannte Filmemacher Markart (Aljoscha Stadelmann) hat ihr Probeaufnahmen versprochen. Fabian und Cornelia verlieben sich ineinander. Dann jedoch wird Fabian entlassen. Cornelia schlägt einen Deal vor: Sie lässt sich auf eine Affäre mit Markart ein und wird Filmstar, während die wahre Liebe mit Fabian im Geheimen weiterexistiert. Dominik Grafs auf der Berlinale gefeierte Erich-Kästner-Adaption "Fabian oder der Gang vor die Hunde" zeigt die Stadt deutlich weniger glamourös und wuchtig als die erfolgreiche TV-Serie "Babylon Berlin".

Preis DVD: circa 13 Euro

D, 2021, Regie: Dominik Graf, Laufzeit: 179 Minuten

Jakob Fabian (Tom Schilling) arbeitet als Werbetexter im Berlin der späten Weimarer Republik. Erich Kästners 1931 erschienenes Buch "Fabian. Die Geschichte eines Moralisten" hat Dominik Graf nun in drei Stunden Film verwandelt, die dem Geist des Buches recht nahekommen.  (Bild: DCM / Leonine)
Jakob Fabian (Tom Schilling) arbeitet als Werbetexter im Berlin der späten Weimarer Republik. Erich Kästners 1931 erschienenes Buch "Fabian. Die Geschichte eines Moralisten" hat Dominik Graf nun in drei Stunden Film verwandelt, die dem Geist des Buches recht nahekommen. (Bild: DCM / Leonine)
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.