Werbung

Ältere Autos und Motorräder starten Rallye zum Polarkreis

Hamburg (dpa) - Ob in einem alten VW Käfer, einem historischen Porsche 911 oder auf dem Motorrad - 120 Teams mit mehr als zehn Jahre alten Fahrzeugen sind am Hamburger Fischmarkt Richtung Polarkreis gestartet.

Im Rahmen der «Baltic Sea Circle Winter Edition» wollen sie innerhalb der nächsten Tage am Nordkap ankommen - und am 10. März wieder in Hamburg einfahren. Dabei müssen sie sich - abgesehen von der Kälte mit bis zu minus 40 Grad Celsius - mehreren Herausforderungen stellen. So sind sie nicht nur ohne Navigationsgerät und GPS unterwegs und müssen stattdessen auf Karte, Kompass und Köpfchen vertrauen. Sie dürfen auch keine Autobahnen nutzen und müssen zudem auf dem Weg verschiedene Aufgaben erfüllen.

Die Teams kommen laut Angaben der Veranstalter aus 18 verschiedenen Ländern. Sie müssen auf ihrer Reise in den Norden neun Länder durchqueren - neben Deutschland noch Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland, Estland, Lettland, Litauen und Polen. Im littauischen Marijampolė wollen die Teilnehmenden dem Veranstalter zufolge mit ihren Autos ein Friedenszeichen bilden.

Jedes Team sammelt zudem Geld auf einer Spenden-Plattform, das einem guten Zweck zugutekommt. Die Abenteuerreise zum Nordkap gibt es seit 2011. Seitdem seien mehr als vier Millionen Euro an Spendengeldern eingesammelt worden.