Über 100 Kilo abgespeckt: Eine "halbe Portion" gewinnt "The Biggest Loser"

Jürgen Winzer
1 / 12

Über 100 Kilo abgespeckt: Eine "halbe Portion" gewinnt "The Biggest Loser"

"Eine halbe Portion" ist der große Gewinner von "The Biggest Loser" (SAT.1)! Kandidat Daniel halbierte sich innerhalb von knapp sechs Monaten und nahm 104 von anfangs 203 Kilogramm ab. Damit schrieb er TBL-Geschichte und machte seinen Rekord-Hattrick während der zwölften Staffel perfekt.

Er war der Dickste, und er lieferte das dickste Ding: Daniel (31) startete vor knapp sechs Monaten im "The Biggest Loser"-Bootcamp auf Naxos mit 203, 8 Kilo als Schwerstübergewicht. Im Finale der Abspeckshow schloss er es triumphal ab: Um 104 Kilogramm leichter siegte er mit einer prozentualen Gewichtsreduktion um 51,03 Prozent - der Fahrlehrer aus Niedersachsen hat sich halbiert! "Jaaaa!", brüllte er jubelnd, "ich bin ein UHu!" Unter Hundert! 99,8 Kilogramm wog Daniel am gar nicht mehr so dicken Ende.

Dabei hat Daniel (Konkurrent und Freund Abdi: "Er ist ein Tier!") gleich drei Rekorde aufgestellt. Nie zuvor schaffte ein TBL-Kandidat in der ersten Camp-Woche eine Abnahme von 21,4 Kilogramm (Trainer Ramin: "Ein Rekord für die Ewigkeit!"), keinem gelang es in der achtwöchigen Camp-Phase, 63,7 Kilogramm abzutrainieren. Den Rekord-Hattrick machte er im Finale perfekt: 104 Kilogramm hat niemand zuvor während einer Staffel abgenommen! Lediglich den Rekord der prozentualen Abnahme konnte er nicht toppen - da bleibt Vorjahressieger Mario, der 51,71 (101,4 Kilo) abspeckte, das Maß aller dünnen Dinge.

Enge Kiste im "Biggest Loser"-Finale: Auch "Vize-Loser" Sascha hat sich halbiert!

Daniel machte sein Versprechen wahr, "ein Gewicht zu erreichen, das keiner toppen kann", aber er musste sich strecken. Denn auch Sascha (28, Spitzname "Maschine") schaffte es, über die Hälfte seiner anfangs 160,4 Kilo loszuwerden, 80,6 Kilo, um genau zu sein. "Das wird eine ganz enge Kiste", wusste Spielleiterin Christine Theiss (40). Am Ende fehlten Sascha, der 50,25 Prozent seines Startgewichts abnahm, nur 0,78 Prozent zum Triumph. So gehen die 50.000 Euro Siegprämie an Daniel, Sascha aber hat seinen Gewinn zu Hause. Seine Tochter: "Papa ist mein Held!"

Dritter wurde Abdi (25), wie Daniel von Coach-Novizin Petra Arvela (26) trainiert. Seine Bilanz: 47,18 Prozent (67,8 Kilogramm) seines Startgewichtes (143,7 Kilo) verloren, mit 75,9 Kilogramm Gardemaß erreicht - ein runderneuerter Mensch: "Ich bin glücklich, ich liebe das Leben!"

Platz vier blieb für Tülay, die einzige Frau im Finale. Sie ("Ich habe immer ans Finale gedacht!"), wie Sascha von Trainer Ramin Abtin (47) gecoacht, verlor 40,68 Prozent (51,7 Kilo) von einst 127,1 Kilogramm. "Was für ein Auftritt!", schwärmte Christine Theiss mit feuchten Augen, als die Gummersbacherin (25) im hautengen Paillettenmini auf der Bühne erschien.

Gewaltig: 18 "Biggest Loser"-Kandidaten verloren in sechs Monaten 909 Kilogramm!

Die großartige Leistung der vier Finalisten war die Spitze eines gigantischen Eisbergs an geschmolzenen Kilos. Insgesamt nahmen die 18 Kandidaten, die sich in der (lange vor dem Ausbruch des Corona-Virus aufgezeichneten) Final-Show einem ausflippenden Publikum präsentierten, 50,5 Kilo ab - im Schnitt! Insgesamt speckten sie 909 Kilogramm ab; so viel wiegt ein ausgewachsener Eisbär!

Teilweise präsentierten sich auf der Bühne wirklich neue Menschen. Oder anders ausgedrückt: Menschen, von denen man nicht im Traum annähme, dass sie noch vor einem halben Jahr zum Teil fatal übergewichtig waren. Anthony (32) etwa, im Halbfinale knapp gescheitert, war mit fast 200 Kilogramm (199,5) ins Camp gestartet. Jetzt brachte "der Koloss von Naxos" nur noch 111,8 Kilogramm auf die Waage - 43,96 Prozent weniger. Er gewann die Kategorie der "Nicht-Finalisten" und damit einen Urlaub für zwei in Garmisch-Partenkirchen. Seine Freundin Anni ("Ich habe einen neuen Mann an meiner Seite!") wird ihn genießen.

"Von der hässlichen Raupe zum schönen Schmetterling"

Von allen Frauen nahm Celina (27) die meisten Masse ab: 52,2 Kilogramm. Damit, und auch mit ihrem Prozentwert (40,94), toppte sie sogar Finalistin Tülay. Auch Sarah (30), im Viertelfinale gescheitert, nahm "Revanche": Sie erreichte mit 41,7 Prozent den besten Abnahmewert aller Damen. Großartig auch die runderneuerte Erscheinung von Petra (50). Die Buchloerin ("Das Allgäu steht hinter mir!") aus dem "Secret Online Team" der Coaches Sarah und Dominic (beide 28) Harrison verlor 39,2 von Anfangs 111,5 Kilogramm (35,16 Prozent) und schwebte wie ein Top-Model über die Bühne.

Überhaupt: die Oldies erwiesen sich als pure Goldies. Claudia, mit 50, die Älteste im Naxos-Camp, nahm 23,66 Prozent ab und erfüllte sich ihren Traum, "von der hässlichen Raupe zum schönen Schmetterling zu mutieren", optisch ohne jeden Zweifel. Die einst unscheinbare und traurige Sigi (47) wandelte sich - um 40 Kilo (34 Prozent) leichter - zur lebensfrohen "heißen Katze" (Christine Theiss).

Und Camp-Senior Werner (56) bewies, dass Alter nicht vor Disziplin schützt: Er verabschiedete sich immerhin von einem Fünftel seines Startgewichtes!

Ran an den Speck: Bewerbungsphase für "The Biggest Loser 2021" läuft!

"Verlorene Kilos sind schön, aber nicht alles", betonte Christine Theiss. "Viel wichtiger ist eure Lebensfreude, euer neues Selbstbewusstsein, wie ihr strahlt!" Die Chance, dies zu erreichen, wird auch im nächsten Jahr gegeben: Die Bewerbungen für die 13. Staffel von "The Biggest Loser" können geschickt werden.

Wer zweifelt, ob er mitmachen soll: "TBL hat viele Nerven gekostet, ich habe geweint und geflucht", sagte Sarah, "aber es hat sich jede Sekunde gelohnt!" Und der Meister aller Klassen, Daniel: "Biggest Loser ist das Beste, was mir hat passieren können."