Werbung

1. FC Kaiserslautern will Trendwende einleiten

1. FC Kaiserslautern will Trendwende einleiten
1. FC Kaiserslautern will Trendwende einleiten

Der KSC will im Spiel bei Lautern nach drei Spielen ohne Sieg den Abwärtstrend endlich stoppen. Der 1. FC Kaiserslautern trennte sich im vorigen Match 1:1 vom 1. FC Nürnberg. Mit einem 2:2-Unentschieden musste sich Karlsruhe kürzlich gegen Fortuna Düsseldorf zufriedengeben. Im Hinspiel fand sich beim Stand von 1:1 kein Sieger. Wird es im Rückspiel anders?

FCK nimmt mit 22 Punkten den Abstiegsrelegationsplatz ein. Wer das Heimteam als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 48 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. Die Defensive von Lautern muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 44-mal war dies der Fall. Nach 22 absolvierten Begegnungen stehen für den 1. FC Kaiserslautern sechs Siege, vier Unentschieden und zwölf Niederlagen auf dem Konto. Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte FCK in den vergangenen fünf Spielen.

Auf des Gegners Platz hat der Karlsruher SC noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst neun Zählern unterstreicht. Gegenwärtig rangieren die Gäste auf Platz elf, haben also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken. Das bisherige Abschneiden des KSC: sieben Siege, acht Punkteteilungen und sieben Misserfolge. Mit dem Gewinnen tat sich Karlsruhe zuletzt schwer. In drei Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Gegen den Karlsruher SC rechnet sich Lautern insgeheim etwas aus – gleichwohl geht der KSC leicht favorisiert ins Spiel.