Werbung

13-Jähriger schlägt Computerspiel Tetris

13-Jähriger schlägt Computerspiel Tetris

Auf Level 157 schaffte der Junge den Rekord - Tetris-CEO Maya Rogers bezeichnete Willis Sieg als "monumentale Leistung". Denn für Generationen von Tetris-Spielern ist sein Erfolg eine große Sache: das vor 40 Jahren von Nintendo entwickelte Spiel hat kein Ende und galt bislang als unbesiegbar.

Dies liegt vorallem daran, dass das Spiel kein festgeschriebenes Ende hat: Formen aus vier Blöcken fallen einfach immer weiter, egal, wie gut man darin ist, sie in verschwindenden Reihen zu stapeln und werden von Level zu Level schneller. Spitzenspieler fanden immer wieder neue Möglichkeiten, um immer höhere Level zu erreichen, aber am Ende schlug das Spiel sie alle.

Technisch gesehen hat Willis Gibson auf Level 157 einen "Kill Screen" geschafft, also die Software über ihre eigenen Grenzen hinauszutreiben- was in der Gaming-Welt den Sieg über das Spiel bedeutet - ein höchst begehrter Erfolg.