Werbung

2. Liga: Hertha verpasst Sieg für Bernstein

2. Liga: Hertha verpasst Sieg für Bernstein
2. Liga: Hertha verpasst Sieg für Bernstein

Fußball-Zweitligist Hertha BSC hat Abschied von Kay Bernstein genommen, den erhofften Sieg für den verstorbenen Präsidenten aber verpasst. Das 2:2 (1:0) zum Rückrundenauftakt gegen Fortuna Düsseldorf geriet vor den Augen von DFB-Präsident Bernd Neuendorf allerdings zur Randnotiz.

Herthas Top-Stürmer Haris Tabakovic (30.) und Derry Scherhant (45.+1) trafen vor 42.902 Zuschauern jeweils zur Führung (30.). Isak Johannesson (44.) und Christos Tzolis (50., Foulelfmeter) glichen aus. Tzolis zielte bei einem zweiten Foulelfmeter daneben (56.). Hertha (26) verlor den Anschluss an die Aufstiegsränge, Düsseldorf (31) bleibt in Schlagdistanz.

Auch die SpVgg Greuther Fürth hält Tuchfühlung zu den Spitzenplätzen. Die Franken setzten sich im Verfolgerduell beim SC Paderborn mit 1:0 (1:0) durch und sind jetzt seit acht Spielen ungeschlagen. Für den SCP war es nach drei Dreiern zum Ende der Hinrunde ein Dämpfer beim Neustart.

Armindo Sieb (33.) ließ die Gäste mit seinem vierten Saisontor jubeln, der herausragende Torwart Jonas Urbig parierte einen Foulelfmeter des eingewechselten Adriano Grimaldi (78.). Fürth hat weiter nur zwei Punkte Rückstand auf den Tabellendritten Hamburger SV, Paderborn liegt fünf Zähler hinter der SpVgg zurück.

Im Tabellenkeller hat sich der 1. FC Magdeburg Luft verschafft. Die Mannschaft von Trainer Christian Titz besiegte Aufsteiger SV Wehen Wiesbaden 1:0 (0:0) und hat sechs Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Tatsuya Ito (80.) erzielte den Treffer. Durch den Sieg zog Magdeburg auch an Wiesbaden vorbei auf Platz zwölf. Bei den Gäste sah zudem Amar Catic Gelb-Rot (84., wiederholtes Foulspiel).