Werbung

30 Jahre altes Hemd von Colin Firth bringt über 20.000 Euro ein

Colin Firth feierte als Mr. Darcy große Erfolge. (Bild: Keith Mayhew/Landmark Media/ImageCollect)

Das weiße Hemd, das Colin Firth (63) in "Stolz und Vorurteil" trägt, als er nach einem Bad in einem See nass über die Wiese läuft, ist versteigert worden. Bei der Auktion in London brachte das berühmte Kleidungsstück dem "Guardian" zufolge 20.000 Pfund (etwa 23.000 Euro) ein.

Die Szene mit Colin Firth ist Kult

Die Szene, in der Oscarpreisträger Firth das Hemd präsentiert, stammt aus der TV-Verfilmung des Jane-Austen-Romans von 1995. Der Schauspieler ist darin als Mr. Fitzwilliam Darcy zu sehen, der nach seinem Bad auf die überraschte Jennifer Ehle (54) alias Elizabeth Bennet trifft. An die Kultszene wurde unter anderem in der Netflix-Erfolgsserie "Bridgerton" erinnert, als Anthony Bridgerton (gespielt von Jonathan Bailey, 35) in einem weißen Hemd nass aus einem See steigt.

Das auf Kostüme spezialisierte Unternehmen Cosprop aus London hatte das Hemd aus "Stolz und Vorurteil" nun zum Verkauf angeboten. Der Schätzwert für das berühmte Kleidungsstück lag dabei offenbar zwischen 7.000 Pfund (etwa 8.200 Euro) und 10.000 Pfund (11.700 Euro).

Auch Johnny Depps Kleidung kam unter den Hammer

Colin Firths weißes Hemd ist nicht das einzige, was bei der Versteigerung angeboten wurde. Bei der Auktion wurde Berichten zufolge weitere berühmte Filmkleidung versteigert. Johnny Depps (60) Aufmachung als Ichabod Crane aus dem Streifen "Sleepy Hollow" von 1999 kam demnach beispielsweise für 24.000 Pfund (28.000 Euro) unter den Hammer. Drew Barrymores (49) Kostüm als Danielle aus dem Film "Auf immer und ewig" von 1998 brachte umgerechnet fast 19.000 Euro ein, und Cate Blanchetts (54) "Elizabeth"-Kostüm, ebenfalls von 1998, wechselte für 5.600 Euro den Besitzer.

Die Versteigerung fand für den guten Zweck statt: Die Kostüme wurden von Cosprop gespendet, um Geld für die Bright Foundation zu sammeln, eine Wohltätigkeitsorganisation für Kunsterziehung.