Werbung

Aaron Taylor-Johnson soll neuer James Bond werden

Aaron Taylor-Johnson credit:Bang Showbiz
Aaron Taylor-Johnson credit:Bang Showbiz

Aaron Taylor-Johnson soll ein „formelles Angebot" für die Rolle des James Bond erhalten haben.

Die Produktionsfirma Eon Productions, die hinter den Bond-Filmen steht, soll dem 33-jährigen Schauspieler den begehrten Part bereits angeboten haben. Ein Insider verrät gegenüber der Zeitung ‚The Sun‘: „Bond ist Aarons Job, sollte er ihn annehmen wollen. Das formelle Angebot liegt auf dem Tisch und sie warten auf eine Antwort.“

Es gilt als wahrscheinlich, dass der Brite das Angebot annehmen wird. „Was Eon betrifft, so wird Aaron seinen Vertrag in den nächsten Tagen unterschreiben und sie können mit den Vorbereitungen für die große Ankündigung beginnen“, erklärt der Insider. Demnach könnten die Dreharbeiten für den neuen Film bereits in diesem Jahr beginnen.

Der ‚Kick-Ass‘-Darsteller - der mit der Regisseurin Sam Taylor-Johnson verheiratet ist – gilt bei den Buchmachern als klarer Favorit für die Rolle. Auch Henry Cavill und Idris Elba wurden als möglicher Ersatz für Daniel Craig genannt, welcher nach ‚Keine Zeit zu sterben‘ 2021 aus dem 007-Franchise ausgestiegen war. Davor hatte der Hollywood-Star die Rolle 15 Jahre lang gespielt.

Aaron Taylor-Johnson hatte kürzlich verraten, dass er nichts dagegen habe, mit der kultigen Filmrolle in Verbindung gebracht zu werden. Im Gespräch mit dem Magazin ‚Numero‘ sagte er zu den Spekulationen: „Ich finde es charmant und wunderbar, dass die Leute mich in dieser Rolle sehen. Ich betrachte es als großes Kompliment."