Werbung

Ab 2024: "ZDF-Mittagsmagazin" bekommt mehr Sendezeit

Das "ZDF-Mittagsmagazin" wird ab Januar 2024 mehr Sendezeit erhalten. Zum Moderationsteam gehört weiterhin Mirjam Meinhardt. (Bild: ZDF/Thomas Kierok)
Das "ZDF-Mittagsmagazin" wird ab Januar 2024 mehr Sendezeit erhalten. Zum Moderationsteam gehört weiterhin Mirjam Meinhardt. (Bild: ZDF/Thomas Kierok)

Das "ZDF-Mittagsmagazin" geht in die Verlängerung: Ab dem 2. Januar 2024 wird das Informationsmagazin fast zwei Stunden ausgestrahlt - im Anschluss an die "heute"-Ausgabe.

Seit 1989 flimmert das "ZDF-Mittagsmagazin" über die Bildschirme und berichtet über die wichtigsten Themen des Tages. Zu den Gründungsmoderatoren gehört Susanne Conrad, die die Sendung - mit Unterbrechung - bis 2015 moderierte und prägte. Zehn Jahre nach Ausstrahlungsstart wurde die Dauer des Informationsmagazins von 45 auf 59 Minuten verlängert. Nun wird die Sendezeit erneut erhöht.

Ab dem 2. Januar 2024 geht das "ZDF-Mittagsmagazin" fast zwei Stunden. Die Sendung beginnt immer nach der jeweiligen "heute"-Ausgabe um 12.00 Uhr. Das bedeutet, dass das Magazin immer montags bis freitags von 12.10 bis 14.00 Uhr ausgestrahlt wird - im Wochenwechsel mit dem "ARD-Mittagsmagazin".

Mehr Hintergrundberichte und Live-Schalten geplant

"Im verlängerten Mittagsmagazin werden wir noch mehr als bisher beleuchten, was die Menschen in ihrem Alltag bewegt - in der Stadt und auf dem Land: durch mehr Hintergrundberichte und Live-Schalten aus den Bundesländern, neue alltagsnahe Perspektiven und zusätzliche Beiträge über den Breitensport in Deutschland", erklärte ZDF-Chefredakteurin Bettina Schausten.

Das Moderationsteam bleibt weiterhin bestehen: Mirjam Meinhardt, Jana Pareigis, Daniel Pontzen und Andreas Wunn präsentieren auch 2024 das Magazin. "Wir sind ein super Team in der Redaktion Tagesmagazine Berlin, es gibt viel Erfahrung aus den vergangenen 'Mima'-Jahren und aus dem 'Morgenmagazin' - und ich freue mich sehr, mehr Programm machen zu dürfen", äußerte sich Meinhardt zum Entschluss.