Nach Abbruch der Hauptrunde: VBL legt Fahrplan für Zwischenrunde fest

·Lesedauer: 1 Min.
Nach Abbruch der Hauptrunde: VBL legt Fahrplan für Zwischenrunde fest
Nach Abbruch der Hauptrunde: VBL legt Fahrplan für Zwischenrunde fest

Die Volleyball Bundesliga (VBL) hat nach dem coronabedingten Abbruch der Männer-Hauptrunde den Fahrplan für die Zwischenrunde festgelegt. In zwei Vierer-Gruppen treffen die acht besten der ursprünglich neun Mannschaften vom 22. Januar bis 5. März aufeinander, nur der TSV Haching München scheidet aus. Die Play-offs finden anschließend vom 12. März bis 8. Mai statt.

Die Einteilung der beiden Gruppen (Plätze 1-4 und Plätze 5-8) erfolgte anhand der Tabellenplatzierung, die nach der Quotientenregelung festgelegt wurde. In der Gruppe A (1-4) stehen somit Meister Berlin Recycling Volleys, die United Volleys Frankfurt, DVV-Pokalsieger der vergangenen Saison, die SWD powervolleys Düren und Rekordmeister VfB Friedrichshafen. In Gruppe B (5-8) treffen die SVG Lüneburg, die Netzhoppers KW-Bestensee, die WWK Volleys Herrsching und die Helios Grizzlys Giesen aufeinander.

Die Teams spielen innerhalb der Gruppen im Modus Jeder-gegen-Jeden ein Hin- und ein Rückrundenspiel. Vor Beginn der Zwischenrunde wurden alle Punkte aus der Hauptrunde gelöscht und neue Punkte aufgrund der Hauptrundenplatzierung vergeben. Die jeweils Gruppenersten erhalten neun Punkte (Hauptrunden-Platz 1 und 5), die Zweiten sechs Punkte (Platz 2 und 6), die Dritten starten mit drei Zählern (Platz 3 und 7) und die Gruppenletzten (Platz 4 und 8) mit null Punkten in die Zwischenrunde.

"Der Abbruch der Hauptrunde gibt den Männer-Teams nach turbulenten Wochen mit zahlreichen Spielabbrüchen die Möglichkeit, sich zu regenerieren und zu sammeln", sagte Julia Retzlaff, VBL-Geschäftsführerin Sport: "Durch eine Anpassung der Testregularien erhoffen wir uns zudem eine geringere Störanfälligkeit des Spielbetriebs für die kommende Zwischenrunde und die Play-offs."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.