Werbung

Acht Partien ohne Niederlage: SpVgg setzt Erfolgsserie fort

Acht Partien ohne Niederlage: SpVgg setzt Erfolgsserie fort
Acht Partien ohne Niederlage: SpVgg setzt Erfolgsserie fort

Ein Tor machte den Unterschied im Spiel, das SpVgg Greuther Fürth mit 1:0 gegen den SC Paderborn 07 gewann. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt. Das Hinspiel war eine Demonstration der SpVgg gewesen, als man die Partie mit 5:0 für sich entschieden hatte.

Armindo Sieb brachte den SCP in der 33. Minute per Rechtsschuss ins Hintertreffen. Zur Pause behielt Fürth die Nase knapp vorn. Anstelle von Ilyas Ansah war nach Wiederbeginn Sirlord Conteh für Paderborn im Spiel. In der 65. Minute stellte die Heimmannschaft personell um: Per Doppelwechsel kamen Adriano Grimaldi und Aaron Zehnter auf den Platz und ersetzten Felix Platte und Marcel Hoffmeier. Nach der Rückkehr aus der Kabine fielen keine weiteren Tore; so reichte SpVgg Greuther Fürth der 1:0-Halbzeitstand für den dreifachen Punktgewinn.

Trotz der Niederlage belegt der SC Paderborn 07 weiterhin den sechsten Tabellenplatz. Acht Siege, drei Remis und sieben Niederlagen hat der SCP momentan auf dem Konto. Paderborn baut die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus.

Die SpVgg machte in der Tabelle einen Schritt nach vorne und steht nun auf dem vierten Platz. Der Gast verbuchte insgesamt neun Siege, fünf Remis und vier Niederlagen. Acht Spiele ist es her, dass Fürth zuletzt eine Niederlage kassierte.

Der SC Paderborn 07 tritt kommenden Samstag, um 13:00 Uhr, beim VfL Osnabrück an. Einen Tag später empfängt SpVgg Greuther Fürth Holstein Kiel.