Werbung

"Ahnung von Fußball? - Nein!" - Köln-Trainer Baumgart lästert im ZDF über TV-Kommentatoren

Steffen Baumgart nahm als Gast bei "Studio Schmitt" im ZDF kein Blatt vor den Mund. (Bild: ZDF)
Steffen Baumgart nahm als Gast bei "Studio Schmitt" im ZDF kein Blatt vor den Mund. (Bild: ZDF)

An Fußballkommentatoren scheiden sich die Geister. Für manche gehören sie zum Sprterlebnis im TV dazu, andere könnten auf ihre Einlässe verzichten. Kölns Trainer Steffen Baumgart machte im Interview bei "Studio Schmitt" klar, auf welcher Seite er in der Frage steht.

Steffen Baumgart ist für seine Schiebermütze und seine bodenständige Haltung bekannt. Als er nun zu Gast in der ZDFneo-Show "Studio Schmitt" war, ließ er die Mütze zwar zu Hause, doch seine direkte Art hatte er eindeutig dabei. Zu Beginn der Show gab Baumgart Moderator Tommi Schmitt ein Interview nach dem Motto "Schnelle Fragen im Stehen". In der Blitzfragerunde sollte der Trainer des 1. FC Köln erzählen, was er vor dem Beginn eines Spiels als Letztes tue (seine Frau anrufen) und welche seiner beiden Leidenschaften - Whisky oder Hunde - er eher bereit wäre, aufzugeben (Whisky).

Besonders viel Redebedarf hatte Baumgart aber, als ihn Schmitt fragte, ob er Fußballspiele im Fernsehen mit oder ohne Kommentar anschaue. Schon die erste Reaktion Baumgarts war überraschend, denn er gab an, "nur ganz selten Fußball" zu schauen, und wenn, dann nicht alleine, sondern mit Leuten. "Ich gucke ungern alleine Fußball." Dann fügt er erst ganz beiläufig hinzu: "Kommentare - ganz schwer für mich."

"Unter uns: Haben die Ahnung von Fußball?", hakte Tommi Schmitt nach. Mit der Nachfrage brachte er bei Baumgart den Ball ins Rollen. "Nein", sagte der ganz klar. "Das Schlimme ist ja, sie tun, als wenn sie Ahnung haben, und sie verkaufen uns was, was ja nicht stimmt." Was Baumgart eher kaufen wollen würde: die neuesten Infos, gerne direkt aus der Kabine.

Guckt Fußball bevorzugt in Gesellschaft und ohne Kommentare: Köln-Trainer Steffen Baumgart. (Bild: 2022 Getty Images/Frederic Scheidemann)
Guckt Fußball bevorzugt in Gesellschaft und ohne Kommentare: Köln-Trainer Steffen Baumgart. (Bild: 2022 Getty Images/Frederic Scheidemann)

Steffen Baumgart: "Jeder glaubt, dass er was von Taktik versteht"

Taktisches Wissen ist für den 51-Jährigen nämlich ohnehin relativ: "Taktik kann ja jeder für sich nehmen, weil Fußball ist mittlerweile so offen, dass jeder glaubt, dass er was von Taktik versteht." Wichtig sei aber "nicht die Taktik selbst, sondern meistens das Umsetzen." Lediglich "Schieß den Ball rein!" zu sagen, sei einfach, sagte Baumgart und schlug dann die Brücke zu den fußballerischen Fähigkeiten von Moderator Schmitt: "Aber ich hab' von deinen Künsten gehört und bin mir sicher, dass es dann doch nicht so einfach ist."

Zum Ende der Sendung zeigt sich, dass Baumgart recht behalten soll. Beim Torwandschießen unterlag er Schmitt: Seine drei Versuche scheiterten, während der Moderator gleich beim ersten Mal traf. Zur Strafe musste der Köln-Trainer sich einen Fanschal von Borussia Mönchengladbach umhängen - dem Erzrivalen des 1. FC Köln und Lieblingsverein Tommi Schmitts.

"Studio Schmitt" läuft donnerstags um 22.15 Uhr auf ZDFneo. Die Folge mit Steffen Baumgart ist vorab in der ZDF-Mediathek verfügbar.