Amazon Prime: Im Juli 2022 könnten die Preise für das Abo steigen

Die Preise in Deutschland scheinen in vielen Bereichen nur noch eine Richtung zu kennen: nach oben. Egal ob beim Tanken oder im Supermarkt, überall muss man als Verbraucher tiefer in die Tasche greifen. Nun soll auch Amazon eine Preiserhöhung für sein Prime-Abo planen.

Steigen auch bei Amazon Prime die Preise? (Symbolbild: Getty Images)
Steigen auch bei Amazon Prime die Preise? (Symbolbild: Getty Images)

Amazon-Prime-Kunden profitieren bei dem Versandhändler von einigen Vorteilen. Für aktuell 7,99 Euro im Monat erhalten Abonnenten nicht nur kostenlosen Premium-Versand sowie Zugriff auf den Streamingdienst Prime Video mit einem großen Angebot an Serien und Filmen, sondern können auch Musikstreaming über Amazon Music Prime nutzen – das Musikstreaming ist jedoch eingeschränkt und man hat mit dem Prime-Abo keinen Zugang zum gesamten Katalog von Amazon Music Unlimited.

Außerdem können sich Prime-Kunden über Prime Reading kostenlos eBooks, e-Magazine und Comics laden und erhalten zudem immer wieder exklusive Angebote des Versandhändlers.

Preis für Amazon-Prime-Abo wird wohl steigen

Wie "golem.de" berichtet, wird Amazon das Prime-Abo nun höchstwahrscheinlich teurer machen. Bereits ab Mitte Juli 2022 könnte es für die Prime-Mitgliedschaft eine Preiserhöhung geben. Wie hoch diese ausfallen könnte, ist noch nicht bekannt.

Die Möglichkeit einer Preiserhöhung wird den Kunden aber bereits indirekt per Mail kommuniziert – und zwar mit geänderten Nutzungsbedingungen, die ab dem 11. Juli 2022 gelten werden. Diese enthalten eine Passage, die über mögliche Änderungen der Gebühren informiert. Hier gab es wohl Anpassungen im Text.

Amazon-Prime-Kunden genießen viele Vorteile (Symbolbild: Getty Images)
Amazon-Prime-Kunden genießen viele Vorteile (Symbolbild: Getty Images)

Völlig überraschend wäre eine Erhöhung der Abokosten nicht. Für den Dienst Amazon Music gab es im April 2022 auch schon eine Aktualisierung der Nutzungsbedingungen, einen Monat später wurden die Gebühren erhöht: von 7,99 Euro für Prime-Kunden auf immerhin 8,99 Euro.

Das bedeutet, dass Mitte Juli 2022 auch die Preise für Amazon Prime steigen könnten. Dann haben Kunden 30 Tage Zeit, ihr Abo zu kündigen, sollten sie mit der Preiserhöhung nicht einverstanden sein.

Auf Anfrage von "golem.de" reagierte das US-Unternehmen mit dieser Aussage: "Wir haben die Amazon-Prime-Teilnahmebedingungen aktualisiert, um noch ausführlicher darüber zu informieren, wie und wann wir Änderungen an diesen Bedingungen, an unserem Prime-Service oder an den Konditionen für die Prime-Mitgliedschaft vornehmen können." Man habe darüber hinaus derzeit nichts anzukündigen.

VIDEO: OECD - Weltwirtschaft wird Krieg teuer bezahlen

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.