"American Horror Story"-Star Harry Hains mit 27 Jahren überraschend gestorben

Brought to you by Sky

Mit nur 27 Jahren ist der aus den Serien "American Horror-Story" und "The OA" bekannte Schauspieler Harry Hains gestorben. Seine Mutter Jane Badler veröffentlichte die traurige Nachricht auf ihrem Instagram-Profil und sprach von psychischen Problemen und Süchten, die ihr Sohn gehabt hätte.

Harry Hains ist im Alter von 27 Jahren gestorben. (Bild: Getty Images)
Harry Hains ist im Alter von 27 Jahren gestorben. (Bild: Getty Images)

Man kann sich kaum vorstellen, wie schwer Jane Badler das Verfassen des Instagram-Posts gefallen sein muss, mit dem sie den Tod ihres Sohnes Harry Hains bekanntgab. Darin schreibt sie: "Am 07. Januar ist mein wunderschöner Sohn gestorben. Er war 27 und die Welt lag ihm zu Füßen. Aber leider kämpfte er mit psychischen Erkrankungen und Süchten. Ein wundervoller Funken schimmerte nur für kurze Zeit."

Sie werde Harry an jedem ihrer Tage vermissen. Freunde und Bekannte könnten sich bereits am kommenden Sonntag auf dem Friedhof Hollywood Forever auf dem Santa Monica Boulevard verabschieden, die genaue Todesursache nannte sie nicht:

Model, Musiker und Schauspieler

Die Amerikanerin Jane Badler ist selbst Schauspielerin, wurde in den 1980er-Jahren durch die NBC-Serie "V" bekannt und wanderte später ins australische Melbourne aus, wo auch ihr Sohn geboren wurde und aufwuchs.

Die Mutter von Harry Hains, Jane Badler, arbeitet selbst als Schauspielerin. (Bild: Getty Images)
Die Mutter von Harry Hains, Jane Badler, arbeitet selbst als Schauspielerin. (Bild: Getty Images)

Harry Hains arbeitete als Model und machte sich als ANTIBOY in der Musikszene einen Namen. Daneben baute er sich ab 2013 eine Karriere als Schauspieler auf, spielte 2015 in der 5. Staffel der preisgekrönten Schocker-Serie "American Horror Story" mit und 2019 als Noah in der zweiten Staffel der Netflix-Serie "The OA".

Harry Hains verwehrte sich gegen jedes Schubladendenken

2019 hatte Harry Hains gegenüber dem Magazin "Boys by Girls" erklärt, dass er in Begriffen wie Geschlecht und Sexualität bloß soziale Konstrukte sehe. Er selbst sei zwar als Mann geboren, verwehre sich aber gegen Labeling jedweder Art. "Ich denke, wir sollten sein, was immer wir sein wollen", sagte er damals. Er sei in einer sehr offenen Familie aufgewachsen und für ihn hätte es auch nie einen Unterschied gemacht, welchem Geschlecht sein aktuelles Date angehörte.

Zuletzt hatte sich Harry Hains zu Silvester bei seinen Followern gemeldet

Zum Jahreswechsel hatte Hains noch diese Zeilen bei Instagram gepostet: "Die neue Ära hat bereits begonnen. Also lasst uns alle vorwärts gehen und so im Hier und Jetzt leben, dass wir jeden Moment dieses wunderschönen Neuanfangs genießen." Weiter schrieb Hains, er sei voller Liebe und dankbar für alles in seinem Leben.