Werbung

Andrew Lincoln: "Bridgerton" war Inspiration für "The Walking Dead"-Spin-off

Ende Februar ist Andrew Lincoln wieder in seiner "The Walking Dead"-Rolle Rick Grimes zu sehen. Im Spin-off "The Walking Dead: The Ones Who Live" spielt er an der Seite von Serienkollegin Danai Gurira. (Bild: 2024 Getty Images/JC Olivera)
Ende Februar ist Andrew Lincoln wieder in seiner "The Walking Dead"-Rolle Rick Grimes zu sehen. Im Spin-off "The Walking Dead: The Ones Who Live" spielt er an der Seite von Serienkollegin Danai Gurira. (Bild: 2024 Getty Images/JC Olivera)

Ende Februar startet mit "The Walking Dead: The Ones Who Live" ein Spin-off zur Erfolgsserie "The Walking Dead". Für die romantische Geschichte ließen sich die Macher laut Hauptdarsteller Andrew Lincoln von einer anderen Erfolgsserie inspirieren.

Es sei die "romantischste Walking Dead-Serie", sagt Hauptdarsteller Andrew Lincoln: Das Spin-off "The Walking Dead: The Ones Who Live" ist ab Montag, 26. Februar, bei MagentaTV abrufbar. Wie groß die Unterschiede zur apokalyptischen Mutterserie ausfallen dürften, wurde am Dienstag bei der Podiumsdiskussion der Television Critic's Association für AMC klar: "Wir haben uns eine Menge 'Bridgerton' angesehen", scherzte Lincoln, der gemeinsam mit seiner Kollegin Danai Gurira zu Gast war.

Der 50-Jährige fügte hinzu: "Diese Geschichte hat lange auf sich warten lassen, und ich liebe diese Figur, und dies ist eine Liebesgeschichte. Dies ist im Wesentlichen die DNA der ursprünglichen Folge, in der ein Mann auf der Suche nach seiner Familie war."

Eine Liebesgeschichte zwischen Zombies

Lincoln erklärte auch, dass das Team die Handlung "ein bisschen opernhafter" gestalten wollte, und bezeichnete die Serie als "eine wunderschöne Sache". Zu verdanken sei das nicht zuletzt seiner Spielpartnerin: "Danai, das muss ich ihr lassen, hat die Werbetrommel für die Liebesgeschichte gerührt", verriet der Schauspieler.

"The Walking Dead: The Ones Who Live" ist bereits das sechste Spin-off der Zombieserie. Im Zentrum steht die Liebesgeschichte von Rick Grimes (Andrew Lincoln) und Michonne (Danai Gurira). In Staffel neun (Streamingstart 2018) wurde Rick für tot gehalten, nachdem er eine Brücke gesprengt hatte, um eine Invasion von Zombies zu verhindern. Seine Frau Michonne erfuhr jedoch später, dass ihr Ehemann überlebt hatte, und machte sich in Staffel zehn von "The Walking Dead" auf die Suche nach ihm. Die neue Serie knüpft an dieser Stelle an.

Die Netflix-Serie "Bridgerton", die zeitweise als die erfolgreichste des Streamingdienstes galt, geht am 16. Mai in die dritte Staffel.