Werbung

Angelina Jolie gesteht: Ihr Leben ist alles andere als gesellig

Angelina Jolie gesteht: Ihr Leben ist alles andere als gesellig

Wer denkt, dass der Kalender von Angelina Jolie (48) vor Einladungen, Partys und Verabredungen überquillt, irrt – wie die Schauspielerin in einem Interview gestand, führt sie kein besonders geselliges Leben. Ihre wichtigsten Bezugspersonen sind und bleiben ihre Kinder.

Die Kinder sind ihr Leben

Maddox (22), Pax (20), Zahara (18), Shiloh (17) und die Zwillinge Knox und Vivienne (15), die sie jahrelang zusammen zusammen mit Ex-Mann Brad Pitt (59) großzog, stehen Angelina am allernächsten: "Ich habe nicht wirklich ein Sozialleben", gestand sie im Interview mit ‘WSJ’. "Sie sind die Menschen, die mir am nächsten stehen und sie sind meine engen Freunde. Wir sind sieben sehr unterschiedliche Menschen, das ist unsere Stärke." Manchmal müsse sie sich leider zurückhalten, wenn es darum gehe, mit ihren Kindern gemeinsam in der Öffentlichkeit unterwegs zu sein. "Du gehst dann einen Schritt zurück, obwohl es Momente sind, in denen du gern dagewesen wärst", erklärte sie.

Angelina Jolie zieht es gen Fernost

Die soziale engagierte Hollywood-Ikone offenbarte in dem Interview auch, dass sie große Lust hat, ihrer Heimatstadt Los Angeles den Rücken zu kehren und künftig mehr Zeit an anderen Orten zu verbringen. "Das gehört zu den Dingen, die nach meiner Scheidung geschahen. Ich kann nicht mehr so frei reisen und mich irgendwo aufhalten. Wenn es geht, werde ich umziehen", kündigte sie an. Ein neuer Herzensort sei ihr Haus in Kambodscha. "Ich bin an einem sehr oberflächlichen Ort aufgewachsen. Von allen Orten der Welt ist Hollywood nicht gerade der gesündeste. Da sucht man nach Authentizität", erklärte Angelina Jolie ihr Fernweh.

Bild: Janet Mayer/startraksphoto.com/Cover Images