Werbung

Arrangierte Hochzeit? Hollywood-Star Lily James "würde es zur Not versuchen"

Lily James war bereits in namhaften Produktionen wie "Mamma Mia!" (2008), "Cinderella" (2015) oder "Yesterday" (2019) zu sehen. In der romantischen Komödie "What's Love Got To Do With It" (ab jetzt auf Sky & WOW), die 2022 in die Kinos kam, spielt sie eine junge Frau, die in Dating-Fragen kein gutes Händchen zu haben scheint. (Bild: 2023 Getty Images/Pascal Le Segretain)

Ein Wisch nach links oder rechts kann heute über die große Liebe entscheiden: Dating ist eine Herausforderung - das findet zumindest Lily James in ihrer Rolle als Zoe in "What's Love Got To Do With It". Nun sprach der Hollywood-Star über private Erfahrungen in diesem Bereich ...

Während sie beruflich fest im Sattel sitzt, geht es bei Schauspielerin Lily James privat eher turbulent zu. Die "Pam & Tommy"-Darstellerin trennte sich Mitte Februar nach zwei Jahren Beziehung von Musiker Michael Shuman. Im Sommer soll sich das Paar jedoch wieder angenähert haben. Eine ähnliche Achterbahnfahrt der Gefühle erlebt Lily James auch in der romantischen Kino-Komödie "What's Love Got To Do With It" (2022, ab sofort auf Sky & WOW). Hier schlüpft die 34-Jährige in die Rolle der Filmschaffenden Zoe, die in Dating-Fragen kein gutes Händchen zu haben scheint und vor allem auf Dating-Apps eine Enttäuschung nach der nächsten erleben muss.

Romantische Komödie mit viel Culture Clash: Zoe (Lily James) und Kazim (Shazad Latif), die beiden Hauptfiguren in "What's Love Got to Do with It?", kennen sich schon ewig. Nun soll "Kaz" eine Frau heiraten, die seine Eltern für ihn ausgesucht haben. (Bild: StudioCanal/Robert Viglasky)
Romantische Komödie mit viel Culture Clash: Zoe (Lily James) und Kazim (Shazad Latif), die beiden Hauptfiguren in "What's Love Got to Do with It?", kennen sich schon ewig. Nun soll "Kaz" eine Frau heiraten, die seine Eltern für ihn ausgesucht haben. (Bild: StudioCanal/Robert Viglasky)

Lily James über Dating: "Wir müssen alle einen Gang runterschalten"

"Ich persönlich habe noch nie Dating-Apps versucht", verriet James nun gegenüber der Agentur teleschau. Den Druck, die große Liebe zu finden, spürt die Schauspielerin nach eigener Aussage keinesfalls. Sie stellt klar: "Ich finde, wir müssen alle einen Gang runterschalten und auf unser Schicksal vertrauen. Alles andere ist auf Dauer beängstigend." Ob sie sich, wie ihre Filmrolle Zoe, auf eine arrangierte Hochzeit einlassen würde? "Vielleicht ja - immerhin kennen mich meine Freunde und Familie am besten und sie wissen, welcher Partner zu mir passen würde. Ich würde es zur Not versuchen", überlegt die "Cinderella"-Darstellerin.

Abschließend ergänzt der Hollywood-Star nachdenklich: "Meiner Meinung nach muss man sich verletzlich machen, um echte Intimität zu erfahren. Man muss sich öffnen, denn nur so kann man jemanden lieben und gleichzeitig auch geliebt werden." Genau das habe sie durch ihre Rolle in "What's Love Got To Do With It" gelernt. James ist überzeugt: "Ich muss mich mehr öffnen" - ein Ratschlag, der sicherlich bei vielen Menschen Anklang findet ...

In dem Film "What's Love Got to Do with It?" (2022, ab jetzt auf Sky & WOW) ist Lily James (34, rechts) an der Seite von Schauspiel-Ikone Emma Thompson (64) zu sehen. (Bild: Studiocanal GmbH/Robert Viglasky)
In dem Film "What's Love Got to Do with It?" (2022, ab jetzt auf Sky & WOW) ist Lily James (34, rechts) an der Seite von Schauspiel-Ikone Emma Thompson (64) zu sehen. (Bild: Studiocanal GmbH/Robert Viglasky)