Werbung

Aufgelaufen: Die Yacht der Geissens lief in Dubai auf Grund

Robert (59) und Carmen Geiss (58) waren zwar selbst nicht an Bord, doch dieses Einlaufmanöver ihrer Luxusyacht werden wohl auch sie so schnell nicht vergessen. Als die Indigo Star in den Hafen von Dubai einfuhr, lief sie im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Ruder und dann am Strand auf Grund.

Robert Geiss kann sich über seinen Beach Club nicht freuen

Auf Instagram schimpfte der Unternehmer und Reality-Star ('Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie!'): "Heute im wahrsten Sinne die Ar***karte gezogen, die Indigo Star nach über zehn Jahren Weltreise auf den Sand gesetzt", schrieb er, bevor er im Video weiter ins Detail ging: "Ich glaube, irgendeiner hat einen Fehler gemacht oder angeblich ging der Gang nicht mehr raus und das Boot ist einfach immer weiter gefahren." Jetzt wolle man herausfinden, ob menschliches Versagen oder ein technischer Fehler dahinterstecken. "Jetzt stehen wir hier mitten auf dem Beach in Dubai und wissen den Grund noch nicht." Immerhin hatte der TV-Star seinen Humor noch nicht ganz verloren: "Jetzt haben wir unseren eigenen Beach Club."

Auch Carmen Geiss hat ihren Humor nicht verloren

Gegenüber 'Bild' ging Carmen Geiss weiter ins Detail: "Der Kapitän hat die Kontrolle verloren, es gab ein technisches Problem. Er konnte die Maschine nicht mehr ausschalten." Immerhin ist die Indigo Star mittlerweile wieder flott: "Wir haben die in der Nacht wieder rausziehen können, weil die Flut kam. Jetzt steht sie wieder auf ihrem Liegeplatz.“ Das Wichtigste: Bei dem Unglücks-Manöver wurde niemand verletzt und auch die stolze Yacht scheint keine bleibenden Schäden davongetragen zu haben. Der Kapitän muss wohl auch nicht um seinen Job fürchten, die Geissens wollen ihn behalten. Auch Carmen Geiss konnte die Episode mit ihrem schwimmenden Zuhause anschließend mit Humor nehmen: "Mehr oder weniger hat’s ein Peeling bekommen.“

Bild: picture alliance / Eventpress | Eventpress MP