"Babylon Berlin": Dreharbeiten zur vierten Staffel abgeschlossen

·Lesedauer: 1 Min.
Ein erster Blick auf die vierte Staffel: Charlotte (Liv Lisa Fries) inmitten einer Gruppe Soldaten. (Bild: Frédéric Batier/ARD/SKY)
Ein erster Blick auf die vierte Staffel: Charlotte (Liv Lisa Fries) inmitten einer Gruppe Soldaten. (Bild: Frédéric Batier/ARD/SKY)

Letzte Klappe für die vierte Staffel "Babylon Berlin": Die Dreharbeiten zu den neuen Folgen der Erfolgsserie sind beendet. Zwar müssen sich Fans bis zur Ausstrahlung noch ein wenig gedulden, einen ersten Blick gibt es allerdings jetzt bereits.

Sie ist die teuerste deutsche Serie aller Zeiten: 38 Millionen Euro sollen allein die ersten beiden Staffeln "Babylon Berlin" gekostet haben. Doch die Koproduktion von Sky und der ARD ist auch äußerst erfolgreich. Für das spannende und filmisch faszinierend hochwertig produzierte Sittengemälde des Jahres 1929 in Berlin gab es renommierte Trophäen (Grimmepreis, Deutscher Fernsehpreis) und gute Kritiken. Auch der Zuschauerzuspruch stimmte - zuletzt verzeichnete "Babylon Berlin" in der ARD Mediathek knapp 55 Millionen Abrufe. Wenig überraschend kam dementsprechend im Herbst 2020 die Ankündigung, dass die Serie auch nach der dritten Staffel fortgesetzt werden soll. Nun sind die Dreharbeiten zur vierten Staffel abgeschlossen, wie die Verantwortlichen - X Filme Creative Pool, ARD Degeto, Sky und Beta Film - am Freitag offiziell bestätigten.

Die neuen Folgen sollen auf dem Volker-Kutscher-Roman "Goldstein" beruhen. Wie bereits in den vorherigen Staffeln zeichnen die Regisseure und Autoren Henk Handloegten, Achim von Borries und Tom Tykwer für die Drama-Serie verantwortlich. Die Hauptrollen übernehmen erneut Volker Bruch und Liv Lisa Fries. Auch altbekannte Gesichter wie Benno Fürmann, Lars Eidinger, Hannah Herzsprung und Fritzi Haberlandt sind wieder mit von der Partie. Zu den Neuzugängen der Staffel zählen neben Sänger Max Raabe auch der israelische Schauspieler Mark Ivanir und "Vikings"-Star Lenn Kudrjawizki.

Bis zur Ausstrahlung dauert es allerdings noch ein wenig: Vor 2022 wird "Babylon Berlin" voraussichtlich nicht zurückkehren. Ein erstes Bild der vierten Staffel gibt es allerdings bereits. Darauf zu sehen ist Liv Lisa Fries als Charlotte Ritter inmitten einer Gruppe Soldaten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.