Werbung

Bamba bringt den Sieg

Bamba bringt den Sieg
Bamba bringt den Sieg

Ein Tor machte den Unterschied – die Reserve von Borussia Dortmund siegte mit 2:1 gegen SG Dynamo Dresden. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt. Nach dem Hinspiel hatte sich Dynamo Dresden dank eines 2:0-Sieges mit der vollen Punktzahl wieder auf den Rückweg gemacht.

Rodney Elongo-Yombo traf per Rechtsschuss zur 1:0-Führung für den BVB II (23.). Weitere Tore gab es bis zum Pausenpfiff nicht und so ging es mit der Führung des Gasts in die Kabine. Dresden gelang mithilfe von Dortmund II der Ausgleich, als Silas Ostrzinski das Leder in das eigene Tor lenkte (64.). In der 71. Minute stellte Borussia Dortmund II personell um: Per Doppelwechsel kamen Prince Aning und Moses Otuali auf den Platz und ersetzten Antonis Aidonis und Justin Butler. Beim BVB II kam Samuel Bamba für Julian Hettwer ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (85.). Ein später Treffer von Bamba, der in der Schlussphase erfolgreich war (87.), bedeutete die Führung für Dortmund II. Am Ende punktete Borussia Dortmund II dreifach bei SG Dynamo Dresden.

Nach 23 absolvierten Begegnungen nimmt Dynamo Dresden den zweiten Platz in der Tabelle ein. Die gute Bilanz des Gastgebers hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte Dresden bisher 15 Siege, ein Remis und sieben Niederlagen.

Trotz des Sieges bleibt der BVB II auf Platz acht. In der Defensive von Dortmund II griffen die Räder ineinander, sodass Borussia Dortmund II im bisherigen Saisonverlauf erst 23-mal einen Gegentreffer einsteckte. Der BVB II verbuchte insgesamt neun Siege, acht Remis und fünf Niederlagen. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte Dortmund II seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt sechs Spiele ist es her.

Am kommenden Sonntag tritt SG Dynamo Dresden beim FC Ingolstadt 04 an, während Borussia Dortmund II zwei Tage zuvor den 1. FC Saarbrücken empfängt.