Werbung

Barbara Schöneberger gesteht: Diesen TV-Star hat sie "angegraben ohne Ende"

Ein finanzielles und ein delikates Geständnis sind die Highlights in Barbara Schönebergs neuer Ausgabe ihres Podcasts "Mit den Waffeln einer Frau". Wie sie unbezahlte Strafzettel in die Bredouille brachten und wie sehr sie dem Sexappeal von Schauspieler Henning Baum erlag, erzählte sie im entspannt-frivolen Gespräch mit Gaststar Heike Makatsch.

Bei Barbara Schönebergs Podcast
Bei Barbara Schönebergs Podcast "Mit den Waffeln einer Frau" gibt es immer viel zu erfahren - auch über die Gastgeberin selbst. (Bild: 2023 Getty Images/Andreas Rentz)

Innerhalb einer Stunde entspannten Plauderns können eine Menge überraschende Dinge ans Tageslicht kommen. Jüngstes, bestes Beispiel ist die 243. Ausgabe von Barbara Schönebergs Podcast "Mit den Waffeln einer Frau". Mit Gaststar Heike Makatsch (51) verstand sich "La Schöneberger" (49) so gut, dass man nicht einmal zum Verzehr der frisch gebackenen Namensgeber der Sendung kam.

Vollmundig ging es trotzdem zu, denn beide Damen schenkten sich nichts im Enthüllen von einigen Geheimnissen. Jenseits der entspannten Gesprächsatmosphäre war frau sich vor allem bezüglich der Anziehungskraft von Schauspieler Henning Baum (50) einig. "Er hat eine Art von offensichtlichem Sex", verlautbarte Schöneberger. Das habe bei ihr schon zu diversen Anbaggerversuchen "im Spaß" geführt.

"Irgendwann hast du ihn sicher mal gesehen so ganz ohne alles"

"Bei der Vorstellung, mit Henning Baum zu drehen, muss ich schlucken", meinte Schöneberger. Makatsch spielt in der zweiten Staffel der Serie "Der König von Palma" (ab Dienstag, 11. Juli, bei RTL) Sylvie, die Frau des namensgebenden Titelhelden, der Ende der 1980er-Jahre nach Mallorca übersiedelt, um als Wirt in Playa de Palma sein Glück zu versuchen. "Das stell ich mir angenehm vor", meinte Schöneberger.

Makatsch: "Hör mal, ich spiele die betrogene Ehefrau!" Schöneberger: "Egal, irgendwann hast du ihn sicher mal gesehen so ganz ohne alles. Kannst du das auch darstellen in deinem Blick, dass du weißt, wie er untenrum aussieht?" Makatsch: "Ja, das schwingt dann alles so mit, im wahrsten Sinne des Wortes."

Henning Baum und Heike Makatsch spielen in der zweiten Staffel der Serie
Henning Baum und Heike Makatsch spielen in der zweiten Staffel der Serie "Der König von Palma", zu sehen ab Dienstag, 11. Juli, 20.15 Uhr, bei RTL sowie bei RTL+. (Bild: RTL / PEPBONET)

Schöneberger blieb beim Thema Baum auch frivol, als dieser von Makatsch als "angenehmer und kluger Gesprächspartner" gerühmt wurde. Schöneberger: "Ja, die Gespräche zwischen dem Geschlechtsverkehr wären in diesem Fall sicher akzeptabel." Schöneberg gestand, dass sie Baum "angegraben habe ohne Ende", allerdings immer nur im Spaß. Der Boulevard habe dennoch gedichtet: "Diesen Baum konnte sie nicht fällen."

Barbara Schöneberger bekam Besuch vom Gerichtsvollzieher

Umwerfen ließ sich Schöneberger auch nicht, als sie einmal unerwartet Besuch vom Gerichtsvollzieher bekam. Auslöser waren ein paar zu viele nicht bezahlte Strafzettel. Da kam "der da vorbei und wollte kassieren." Alles ging glimpflich aus, war aber trotzdem ein bisschen peinlich, "weil ich Leute zu Gast hatte", die den außergewöhnlichen Überraschungsgast miterlebten.

Wenn ich ungeschminkt gehe, wirkt das Wunder. Dann ist's, als würd ich irgendwo in Neuseeland über die Straße gehen.Heike Makatsch

Aber peinlich ist Barbara Schöneberger offenbar eh wenig bis nichts. Warum auch. Als die beiden Frauen "Wer hat die unordentlichere Handtasche" spielten, setzte sich zwar Makatsch durch (Schöneberger: "Du hast die unordentlichere, du hast gewonnen"), schöne Einblicke gab es aber für die Zuhörer. So gestand Makatsch, dass sie auf der Straße selten von Passanten erkannt werde. Schöneberger: "Ich auch nicht. Vor allem, wenn ich ungeschminkt gehe, wirkt das Wunder. Dann ist's, als würd ich irgendwo in Neuseeland über die Straße gehen."

Heike Makatsch: Hat sie noch die Telefonnummer von James Bond?

Einen Einblick verwehrte Makatsch indes. Die Schauspielerin, die ab 1993 als VIVA-Moderatorin bekannt wurde, war acht Jahre lang mit James-Bond-Darsteller Daniel Craig liiert, lebte auch sieben Jahre in London. Ob sie immer noch die "Telefonnummer von James Bond" habe, beantworte Makatsch aber nur mit einem ausweichenden Hüsteln. Makatsch, die gerade erfuhr, dass ihre Dienstzeit als "Tatort"-Kommissarin Ellen Berlinger beendet ist, lebt mit ihrem Partner, Schauspieler Trystan Pütter (42), in Berlin und hat drei Töchter aus früheren Beziehungen.

"Vielleicht hätte ich eine Schneiderei in Barcelona", meinte Heike Makatsch, der Gaststar in der 243. Ausgabe von Barbara Schönebergs Podcast "Mit den Waffeln einer Frau". Makatsch machte vor ihrem Durchbruch als Moderatorin und Schauspielerin eine Schneiderlehre. (Bild: 2023 Getty Images/Andreas Rentz)
"Vielleicht hätte ich eine Schneiderei in Barcelona", meinte Heike Makatsch, der Gaststar in der 243. Ausgabe von Barbara Schönebergs Podcast "Mit den Waffeln einer Frau". Makatsch machte vor ihrem Durchbruch als Moderatorin und Schauspielerin eine Schneiderlehre. (Bild: 2023 Getty Images/Andreas Rentz)

Makatsch sieht ihren Beruf entspannt und auch als "nichts Besonderes", im Vergleich mit anderen Berufen. Was aber wäre vielleicht passiert, wenn es VIVA nicht gegeben hätte? "Ohne VIVA würde ich nicht hier sitzen", räumte Makatsch ein. Aber "vielleicht hätte ich eine Schneiderei in Barcelona". Denn damals hatte sie eine Schneiderlehre begonnen.

Im Video: "Bezahlt eure Massage gefälligst selbst": Schöneberger rechnet mit Influencern ab