Werbung

Barbie bis Billie Eilish: Beste Hollywood-Kostüme der Saison prämiert

Ein wasserstoffblondes Mädchen in einer quietschpinken Traumwelt: Das Design von "Barbie" wurde nun prämiert. (Bild: 2022 Warner Bros. Entertainment Inc. / Jaap Buitendijk)
Ein wasserstoffblondes Mädchen in einer quietschpinken Traumwelt: Das Design von "Barbie" wurde nun prämiert. (Bild: 2022 Warner Bros. Entertainment Inc. / Jaap Buitendijk)

Über die besten Kostüme Hollywoods wurde schon vor den anstehenden Oscars befunden: Bei der Verleihung der "Costume Designers Guild Awards" räumte neben den Kinohits "Barbie" und "Poor Things" auch Popstar Billie Eilish ab.

Von knallbunt bis völlig verstörend: Bevor der Oscar-Countdown so richtig Fahrt aufnimmt, stehen die besten Kostüme der Hollywood-Saison bereits jetzt fest - zumindest für die Experten der Branche. Bei der Verleihung der "Costume Designers Guild Awards" räumten vor allem die Kinohits des Jahres ab: Holly Waddington, die für ihre Arbeit an "Poor Things" auch als heiße als Oscar-Anwärterin gilt, gewann den Hauptpreis in der Kategorie "Kostümfilm". Die ebenfalls für den Oscar nominierte Designerin Jacqueline Durran wurde für ihre Designs in "Barbie" in der Kategorie "Sci-Fi/Fantasy-Film" ausgezeichnet.

Sophie Canale erhielt den Preis für zeitgenössisches Kostümdesign für den Thriller "Saltburn". Posthum geehrt wurde bei der Gala Shawna Trpcic: Die im letzten Jahr verstorbene Kostümbildnerin prämierte die Jury für ihre Arbeit an der "Star Wars"-Disney-Serie "Ahsoka". Den Preis für ihr Lebenswerk erhielt Francine Jamison-Tanchuck, die seit den 80er-Jahren Filme wie "Birth of a Nation" und "Emancipation" ausstattete.

Ryan Gosling spielt in "Barbie" den Ken. (Bild: 2022 Warner Bros. Entertainment)
Ryan Gosling spielt in "Barbie" den Ken. (Bild: 2022 Warner Bros. Entertainment)

Auszeichnung für Billie Eilish

Doch nicht nur Filme und Kostümdesignerinnen wurden prämiert, auch ein modebewusster Popstar kam zu Ehren: Stilikone Billie Eilish erhielt den "Vanguard Award" und betonte bei ihrer Dankesrede, dass Mode für sie immer vor allem ein Ausdrucksmittel gewesen sei: "Es ist mein Kommunikationswerkzeug", sagte die 22-jährige Singer-Songwriterin.

Detailreiche Fantasiewelt: "Poor Things" erhielt bei den Awards der Kostümgilde in Hollywood einen Hauptpreis. (Bild: Disney)
Detailreiche Fantasiewelt: "Poor Things" erhielt bei den Awards der Kostümgilde in Hollywood einen Hauptpreis. (Bild: Disney)