"Bares für Rares": Verkäuferpaar treibt "schockverliebten" Händler zu immer höheren Geboten

Sein Kollege sei wohl "schockverliebt", diagnostizierte einer der "Bares für Rares"-Händler angesichts von dessen Begeisterung für eine attraktive Blondine.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.