Werbung

"Baretta"-Star Robert Blake ist gestorben

Schauspieler Robert Blake ist im Alter von 89 Jahren gestorben. (Bild: 2005 Getty Images / Michael Buckner)
Schauspieler Robert Blake ist im Alter von 89 Jahren gestorben. (Bild: 2005 Getty Images / Michael Buckner)

Die Krimiserie "Baretta" machte ihn einst zum Star. Nun ist Robert Blake tot. Der US-Schauspieler starb am Donnerstag im Alter von 89 Jahren. Seine Karriere wurde von einem Mordvorwurf überschattet.

Der frühere US-Serienstar Robert Blake ist tot. Wie der Branchen-Dienst "Deadline" unter Berufung auf Blakes Nichte Noreen Austin berichtete, starb Blake am Donnerstag in Los Angeles an Herzversagen. Er wurde 89 Jahre alt. Michael James Vijencio Gubitosi, so Blakes bürgerlicher Name, wurde am 18. September 1933 als Sohn einer italoamerikanischen Familie in Nutley, New Jersey geboren. 1938 zog die Familie nach Los Angeles, wo Blake schon als Kind in Filmen auftrat.

Er spielte mit Humphrey Bogart und John Forsythe

1948 trat Blake an der Seite von Humphrey Bogart in "Der Schatz der Sierra Madre" auf. Ein Szenenfoto aus dem Film teilte "The Humphrey Bogart Estate" in der Nacht zum Freitag (nach deutscher Zeit) bei Twitter. Seinen Durchbruch erzielte er jedoch erst 1967 mit der Darstellung des zum Tode verurteilten Mörders Perry Smith im Thriller "Kaltblütig" mit John Forsythe. Für die Hauptrolle in der Krimiserie "Baretta" (1975 bis 1978) erhielt Blake 1975 einen Emmy. Seine letzte Rolle spielte er 1997 in dem US-amerikanisch-französischen Psychothriller "Lost Highway" von David Lynch.

Kurz nach der Jahrtausendwende wurde Blakes Karriere jedoch von einer düsteren Geschichte überschattet: Nur sechs Monate nach der Hochzeit soll er im Mai 2001 seine zweite Ehefrau Bonny Lee Bakley nach einem gemeinsamen Restaurantbesuch erschossen haben. Ein Strafgericht befand ihn 2005 zunächst für unschuldig. In einem späteren Zivilprozess aber wurde Blake zu einer Zahlung von 30 Millionen Dollar an die Familie von Bakley verurteilt. Blake selbst hatte stets seine Unschuld beteuert.