Werbung

Becker, Djokovic, Nadal und Co.: Tennis-Welt trauert um Mike Dickson

Der Reporter Mike Dickson ist mit 59 Jahren überraschend verstorben. (Bild: imago images/Pacific Press Agency)
Der Reporter Mike Dickson ist mit 59 Jahren überraschend verstorben. (Bild: imago images/Pacific Press Agency)

Die Tennis-Welt trauert um Mike Dickson. Wie die Familie des Sportreporters mitteilt, sei Dickson im Alter von 59 Jahren unerwartet in Australien verstorben. Der langjährige Tennis-Korrespondent der britischen "Daily Mail" war zuvor nach Melbourne gereist, um von den Australian Open zu berichten.

Mike Dickson hat "seinen Traum gelebt"

"Wir sind erschüttert, mitzuteilen, dass unser wunderbarer Ehemann und Vater, Mike, während er für die Australian Open in Melbourne war, zusammengebrochen und gestorben ist", heißt es in einem X-Beitrag (vormals Twitter) im Namen der Familie. "38 Jahre lang hat er seinen Traum gelebt und über Sport in der ganzen Welt berichtet. Er war ein wirklich großartiger Mann und wir werden ihn schrecklich vermissen." Unterzeichnet ist der Beitrag von seiner Ehefrau Lucy sowie seinen Kindern Sam, Ruby und Joe.

Auch die "Daily Mail", für die Dickson mehr als 30 Jahre lang gearbeitet hat, bestätigte die traurige Nachricht. Nur wenige Stunden vor seinem Tode hatte Dickson für die Boulevardzeitung unter anderem noch von Emma Raducanus (21) Match berichtet und mit der jungen Britin sein demnach letztes Interview geführt.

"Schreckliche Nachrichten aus Melbourne"

Mehrere große Persönlichkeiten der Tennis-Welt meldeten sich in den sozialen Medien zu Wort, um der Familie des Verstorbenen ihr Mitgefühl auszudrücken. "Schreckliche Nachrichten aus Melbourne! Mein aufrichtiges Beileid an die Familie von Mike Dickson, der heute Morgen verstorben ist... Ruhe in Frieden, Mike", schrieb die deutsche Tennis-Legende Boris Becker (56) bei X.

"Es tut mir sehr leid, vom Tode von Mike zu hören, der den Tennis-Sport all die Jahre verfolgt hat", teilte Rafael Nadal (37) mit. Die Gedanken des Tennisprofis seien bei Dicksons Familie "und bei unserer Tennis-Familie wegen des Verlustes". Nadals Kollege Novak Djokovic (36) schrieb kurz: "Herzliches Beileid an die Familie von Mike Dickson. Ruhe in Frieden".

Auch auf dem offiziellen Account der ATP Tour wurde mitgeteilt, dass man "mit tiefer Trauer vom Tod von Mike Dickson erfahren" habe. Man werde seine "Liebe zum Spiel und seine Präsenz auf der Tour" sehr vermissen. Der Reporter sei ein "langjähriges Mitglied der Tennis-Familie" gewesen. Der Tennis-Frauenverband WTA sei "zutiefst betrübt über Mikes plötzliches Ableben". Er sei "auf der Tour bei Spielern, Trainern, Mitarbeitern und allen, die mit Tennis zu tun haben, hoch angesehen" gewesen.

Nicht zuletzt hieß es vom X-Account der Australian Open: "Wir sind schockiert und traurig über das plötzliche Ableben von Mike, unseres langjährigen Kollegen und Freundes. Unsere Gedanken und unser Beileid sind bei seiner Familie."