Werbung

Bekannt aus "Um Himmels Willen": Schauspielerin Karin Gregorek ist tot

Als Schwester Felicitas in "Um Himmels Willen" erlangte Schauspielerin Karin Gregorek große Bekanntheit. Nun starb sie im Alter von 81 Jahren. (Bild: ARD/Barbara Bauriedl)
Als Schwester Felicitas in "Um Himmels Willen" erlangte Schauspielerin Karin Gregorek große Bekanntheit. Nun starb sie im Alter von 81 Jahren. (Bild: ARD/Barbara Bauriedl)

In der Fernsehserie "Um Himmels Willen" wurde Karin Gregorek als Schwester Felicitas einem breiteren Publikum bekannt. Am Wochenende starb die Schauspielerin im Alter von 81 Jahren in Berlin.

Zwar erlangte Schauspielerin Karin Gregorek erst durch ihre Figur Schwester Felicitas in "Um Himmes Willen" größere Bekanntheit in Deutschland, aber bereits zu DDR-Zeiten war sie sehr erfolgreich. So startete sie ihre Karriere im Kino und wirkte an verschiedene Produktionen wie "Mein lieber Robinson" und "Zeit zu leben" mit. Nun die traurige Nachricht: Gregorek ist gestorben.

Laut Informationen der dpa starb die Schauspielerin im Alter von 81 Jahren in Berlin. Laut ihres persönlichen Umfelds sei Gregorek in der Nacht von Freitag auf Samstag verstorben. Weitere Details wurden nicht bekannt gegeben. Zuletzt spielte sie 2014 beim Fernsehfilm "Um Himmels Willen - Das Wunder von Fatima" mit, in der sie Schwester Felicitas verkörperte. Diese spielte sie auch von 2002 bis 2021 in der TV-Serie "Um Himmes Willen." In den vergangenen Jahren wirkte die 81-Jährige an zahlreichen Fernsehserien und -reihen, etwa "Tatort: Blutschrift" und "Pfarrer Braun: Drei Särge und ein Baby", mit.

Dabei sei der Weg in die Schauspielerei zufällig gewesen, wie sie 2019 im Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber" verriet: "Als eine Freundin zum Vorsprechen an die Schauspielschule nach Berlin fuhr, bin ich einfach mitgekommen. Ich wurde angenommen, meine Freundin nicht." Ihr Filmdebüt gab Karin Gregorek 1963 im Kinofilm "Christine", bei dem Slatan Dudow Regie führte.