Werbung

Bernd Michael Lade: So sehr litt er unter der Trennung von Maria Simon

Bernd Michael Lade und Maria Simon bei einem gemeinsamen Auftritt im Jahr 2015. (Bild: imago/Future Image)
Bernd Michael Lade und Maria Simon bei einem gemeinsamen Auftritt im Jahr 2015. (Bild: imago/Future Image)

Der Schauspieler und ehemalige "Tatort"-Star Bernd Michael Lade (58) litt offenbar stark unter der Trennung von seiner Ex-Ehefrau und Kollegin Maria Simon (47). Das gab er in einem schonungslosen Interview mit der "Bild am Sonntag" offen zu. Außerdem verriet er: "Ich bin pleite." Schuld daran sei sein neuer Film "Der Zeuge". Für das Drama, das am 28. Februar Premiere feiert, schrieb er das Drehbuch, führte Regie und stand selbst vor der Kamera. Trotz des finanziellen Engpasses zeigt er sich aber stolz auf das Ergebnis. Auch seine Ex-Frau Simon, mit der er drei gemeinsame Kinder hat, wird in dem Film zu sehen sein.

Derzeit herrsche zwischen den beiden allerdings Funkstille, wie der Schauspieler betont: "Wenn ich ganz ehrlich bin: Ich habe gerade die größte Krise meines Lebens hinter mir." Neben der Scheidung von Simon im Jahr 2021 verstarben auch noch seine Eltern während der Corona-Krise. Anschließend sei er "haarscharf an der Depression vorbeigeschlittert". Das Ende seiner "schönen Welt" und der Tod seiner Eltern hätten ihn "echt fertiggemacht". "Das Zusammensein mit Maria und den Kindern war wunderschön. Dass das nun vorbei ist, schmerzt zutiefst", erzählt Lade weiter. So langsam sehe er aber wieder klarer. Er sei seiner Ex-Frau dankbar und stolz, dass man "alles so hinbekommen habe": "Wir haben echt gerockt." Die beiden waren rund 16 Jahre lang verheiratet.

Bernd Michael Lade war gerne Hausmann

Lade, der 15 Jahre lang bis 2007 an der Seite von Peter Sodann (86) den "Tatort"-Kommissar in Dresden spielte, scheint bis heute auch noch an seiner alten Rolle zu hängen: "Ich hab's wirklich geliebt und ich muss zugeben: Ich vermisse den 'Tatort'." Es sei damals eine "gute Zeit" gewesen und er würde es sofort wieder machen. Mit der "Tatort"-Gage habe er sich sein Regiestudium finanziert und hatte anschließend sogar noch Geld übrig. Nach dem Aus in der Krimireihe wurde es ruhiger um Lade. Aber: "Gleichzeitig war ich auch gern Hausmann und Vater und habe Maria von Herzen gegönnt, dass sie so viel beschäftigt war." Während seine Ex-Frau für ihre Filme unterwegs war, habe er sich um die Kinder gekümmert.