Werbung

"Besser mit Flo": Wirtz unersetzlich für Leverkusen

"Besser mit Flo": Wirtz unersetzlich für Leverkusen
"Besser mit Flo": Wirtz unersetzlich für Leverkusen

Fußball-Nationalspieler Florian Wirtz ist für Bayer Leverkusens Trainer Xabi Alonso unersetzlich. "Ich denke ja. Wir spielen besser mit Flo", antwortete der 42-Jährige nach dem Sieg am Sonntag gegen den VfL Wolfsburg auf die entsprechende Frage. Der Bundesliga-Spitzenreiter müsse jedoch "auch lernen, ohne ihn zu spielen", betonte Alonso.

Es sei im Saisonendspurt mit englischen Wochen und Spielen in drei Wettbewerben "nicht möglich, dass er immer 90 Minuten spielt. Wir müssen auch mal rotieren." Das tat Alonso unter anderem im Achtelfinal-Hinspiel der Europa League bei Qarabag Agdam - und sah ohne den Kreativmotor im Mittelfeld die wohl schwächste Halbzeit seines Teams in dieser Saison. Erst nach der Einwechslung des Jungstars drehte Bayer auf, Wirtz erzielte selbst den Anschlusstreffer und verhalf seinem Team noch zum 2:2-Endstand nach 0:2-Rückstand zur Pause.

Alonso gestand im Anschluss seinen "Fehler" ein, er habe zu viel rotiert. Im Rückspiel am Donnerstag (21.00 Uhr/RTL) in der BayArena wird Wirtz damit wieder gesetzt sein. "Wenn er auf dem Platz ist, haben wir einen Top-Spieler in der Mannschaft", sagte Alonso.

Wirtz erzielte gegen Wolfsburg seinen zehnten Pflichtspieltreffer im 34. Spiel, glänzte dazu mit starken 17 Vorlagen. Auch in den Planungen von Bundestrainer Julian Nagelsmann dürfte der 20-Jährige eine große Rolle mit Blick auf die Heim-EM im Sommer spielen. Am Donnerstag wird der Kader für die Testspiele in Frankreich (23. März) und gegen die Niederlande in Frankfurt (26.) bekannt gegeben.