Werbung

"Big Brother": Neue Normalo-Staffel startet schon im März

Jochen Schropp sieht bei Joyn alles. (Bild: Seven.One/Willi Weber)
Jochen Schropp sieht bei Joyn alles. (Bild: Seven.One/Willi Weber)

Der "Big Brother"-Container öffnet schon in einem Monat seine Türen. Am 4. März 2020 startet das Urgestein des Reality-TVs in die neue Runde. 16 Bewohnerinnen und Bewohner werden ab dann 100 Tage auf engem Raum miteinander verbringen. Dies gab die ProSieben-Sat.1-Gruppe in einer Pressemitteilung bekannt.

Die neue Ausgabe von "Big Brother" wird erstmals nicht im Fernsehen laufen, sondern ausschließlich bei Joyn. Beim Streamingdienst der ProSieben-Sat.1-Gruppe können die Fans das Geschehen rund um die Uhr live verfolgen. Neben dem Livestream wird es wöchentliche Highlight-Shows gegen, ebenfalls bei Joyn. Moderiert werden sie von Jochen Schropp (45), der zuletzt in Sat.1 regelmäßig "Promi Big Brother" präsentierte.

Normalo-Staffel nach vier Jahren Pause

"Promi Big Brother" hatte zuletzt seinem älteren "Normalo"-Bruder den Rang abgelaufen. Seit 2013 laufen die Promi-Versionen jedes Jahr ohne Pause. Eine Ausgabe mit unbekannten Teilnehmern war zuletzt 2020 zu sehen. Als die Quoten sich nicht wie erhofft entwickelten, holte man Stars dazu. Dem war ebenfalls eine vierjährige Pause vorangegangen. 2000 hatte "Big Brother" gerade aufgrund der Teilnahme von Kandidaten wie du und ich TV-Geschichte geschrieben.

Der Bewerbungsschluss für die Kandidaten ist Ende Januar zu Ende gegangen. Gesucht wurden Menschen mit "Ecken und Kanten, vom Normalo bis zum schrägen Vogel", wie Executive Director Rainer Laux (62) kürzlich im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news verriet. "Wir wollen neue Gesichter sehen, keine Influencer oder Teilnehmende, die schon aus unzähligen TV-Shows bekannt sind", sagte er außerdem.

Der Gewinner, der sich nach 100 Tagen bei "Big Brother" durchsetzt, wird 100.000 Euro gewinnen.