Werbung

Bill Kaulitz: Neuer Hund sorgt für Shitstorm

Bill Kaulitz credit:Bang Showbiz
Bill Kaulitz credit:Bang Showbiz

Bill Kaulitz hat einen neuen vierbeinigen Begleiter.

Nachdem zuletzt sowohl sein Hund Stitch als auch die Hunde Capper und Anton von Zwillingsbruder Tom Kaulitz verstorben waren, fühlte sich der Tokio Hotel-Sänger offenbar einsam ohne Haustier. Deshalb hat er nun eine kleine Hündin adoptiert, die allerdings direkt für Hate im Netz sorgte. Der Grund: Es handelt sich dabei um eine Qualzucht. Allerdings betont der Sänger, den Hund aus dem Tierheim gerettet zu haben.

„Das ist Alfia Pearlpop. Ich habe sie adoptiert. Sie ist eine vier Monate alte Blue Merle französische Bulldogge und hat mein Herz gestohlen“, schreibt Bill unter einem Bild von sich und seiner neuen Begleiterin. Unter dem Video streiten sich direkt die Follower in den Kommentaren, weil die Blue Merle Bulldogge eine Qualzucht ist. „So schade, dass es eine Qualzucht ist“, schimpft ein User. „Es ist wie ein Fluch, dass sich Menschen mit großer Reichweite immer wieder Qualzuchten anschaffen“, schreibt ein anderer. Viele vermuten, dass Bills neues Haustier dafür sorgen wird, dass die Rasse noch beliebter wird.

Bill hingegen betont, dass er sich den Hund nicht hat züchten lassen. Stattdessen rettete er sie aus dem Tierschutz. Unter den Kommentar eines Fans, der fragte, ob sich der Sänger seiner Reichweite nicht bewusst sei, schrieb Bill: „Ich habe sie adoptiert. Sie wurde im Tierheim abgegeben.“ Ein weiterer User betont, dass es gut sei, einen Hund aus dem Tierheim zu holen, dass Bill in seiner Position aber mehr dazu sagen müsse: „Es wäre im Sinne des Tierwohls, über derartige Rassen aufzuklären.“