Werbung

Billie Eilish: Stress bei Konzert in London

Billie Eilish (21) wird sich wohl überlegen, noch einmal ein Club-Konzert zu geben. Die Sängerin ('Bad Guy') gab am Dienstag (29. August) ein Überraschungskonzert im Electric Ballroom in London und erlebte selbst eine unangenehme Überraschung.

“Bin ich jetzt etwa der Sicherheitsdienst?”

Es war natürlich eine tolle Sache für alle, die Tickets für dieses Event zu bekommen, das drei Tage zuvor angesetzt worden war. Einmal dem Idol so nahe zu kommen… Aber das Gedränge vor der Bühne war groß und die Musikerin musste schon beim dritten Song Hilfe holen. "Können wir etwas Wasser für diese Leute bekommen?" fragte die Amerikanerin, während sie sich nach Mitarbeitern der Security umsah. "Wo ist der Sicherheitsdienst? Bin ich jetzt etwa der Sicherheitsdienst?"

Billie Eilish bekommt eine Panikattacke

Diese Umstände führten dazu, dass die Künstlerin immer besorgter wurde. "Ich habe seit sechs Jahren nicht mehr in einem kleinen Saal gespielt. Ich habe vergessen, wie man das macht... Ich habe gerade eine Panikattacke", erzählte sie ihren Fans und fragte sich, ob das Konzert nicht ein Fehler war. "Das schien eigentlich eine gute Idee zu sein." Dann spielte sie wieder Security: "Ihr seht aus, als würdet ihr sterben, geht einen Schritt zurück." Aber die Leute hörten nicht auf, nach vorne zu drängen und Billie Eilish wurde immer frustrierter. "Verdammte Sch****. Keiner antwortet mir", machte sie ihren Ärger über die fehlende Hilfe hinter und vor der Bühne Luft. "Es ist eine Minute her, dass wir das gemacht haben", seufzte sie über die fehlende Unterstützung im Publikum und forderte die Menge erneut auf, einen Schritt zurück zu gehen. "Wer braucht einen Inhalator? Ich fühle mich, als würde ich babysitten. Ist es für euch in Ordnung, wenn ich weitermache?" Billie Eilish machte dann weiter und verzückte ihre Fans, als sie als Überraschungsgäste Labrinth und Boygenius auf die Bühne holte.

Bild: Faye's Vision/Cover Images