Werbung

"Forsthaus Rampensau": Reality-Stars genießen "drei Minuten" Live-Liebesspiel

Heiß, heißer, Diogo und Gina-Lisa: Die beiden ließen es im "Forsthaus Rampensau" krachen. (Bild: Joyn)
Heiß, heißer, Diogo und Gina-Lisa: Die beiden ließen es im "Forsthaus Rampensau" krachen. (Bild: Joyn)

Nackte Tatsachen im "Forsthaus Rampensau": In der jüngsten Folge der Joyn-Realityshow fielen bei zwei TV-Stars alle Hemmungen. Derweil schlug das Zoff-O-Meter rund um Danni Büchners Töchter Jada und Joelina bis zum Anschlag aus.

Schon in den vergangenen Ausgaben von "Forsthaus Rampensau" (ProSieben) wähnten sich die Teilnehmenden mehr als nur einmal in einer Datingshow. Stets im Zentrum der amourösen Verwicklungen fanden sich die einschlägig bekannten TV-Romeos Diogo Sangré und Kevin "Flocke" Platzer. Doch so heiß wie in der jüngsten Folge der Reality-Sause ging es bis dato nicht zu.

Kurze Liebeszwischenbilanz: Nachdem die "Beauty & The Nerd"-Schönheiten Beverly und Natascha die Segel gestrichen hatten, warfen die beiden Machos nun ein Auge auf die Nachzüglerinnen Gina-Lisa Lohfink und Elsa Latifaj. Bei einem spontanen Balkon-Engtanz nutzte Diogo die Gelegenheit, Gina-Lisa die Zunge in den Hals zu stecken und ihr Sahne aus der Kehle zu schlecken. "Eine billige Peep-Show", kommentierte Matthias Mangiapane verächtlich. Gina-Lisa gefiel's derweil: "Er hat abgeliefert."

Auch Flocke und Elsa kamen sich näher. (Bild: Joyn)
Auch Flocke und Elsa kamen sich näher. (Bild: Joyn)

Büchner-Töchter beklagen sich über "Kaspertheater" und "Paarungszeremonie"

Das galt (noch) nicht für die darauffolgende Nacht. Zwar zerrissen sich die "Forsthaus"-Bewohner genüsslich das Maul über die Amour fou (Joelina Karabas: "Es ist schlimmer als in der 'Bild'-Zeitung"), doch Diogo verriet - bestätigt von den Nachtkameraaufnahmen: "Wir haben uns hingelegt, haben gekuschelt und sind dann eingeschlafen." Auch im Nebenbett landete Diogos Kumpel Flocke nicht alleine, sondern mit Ex-GNTM-Kandidatin Elsa. Die gab im Anschluss die Hobby-Biologin: "Wir sind Männer und Frauen. Wir haben Gefühle, auch wenn wir stark sind. Wir brauchen diese Liebe einfach."

Während Jada, die Flocke zu Beginn der Staffel näher gekommen war, munkelte, für eine Begattung sei die Nacht zu kurz gewesen, urteilte der Reality-TV-erfahrenere Sam Dylan gewohnt spitzzüngig über Flockes Auswahlkriterien: "Wie auf dem Ballermann! Die Letzte nimmt man mit nach Hause." Der wiederum konstatierte, zwar noch nicht "sexuell frustriert" zu sein, aber man merke: "Wir sind schon ein paar Tage hier." Den Karabas-Schwestern war so viel Liebesgetuschel eindeutig zu viel. Jada monierte das "Kasperltheater", Joelina beklagte: "Das ist doch keine Paarungszeremonie."

Zwischen Gina-Lisa und Diogo (vorne) sowie zwischen Elsa und Flocke flogen in der jüngsten Folge von "Forsthaus Rampensau" die Funken. (Bild: Joyn)
Zwischen Gina-Lisa und Diogo (vorne) sowie zwischen Elsa und Flocke flogen in der jüngsten Folge von "Forsthaus Rampensau" die Funken. (Bild: Joyn)

Matthias Mangiapane munkelt: "Die werden wie Hyänen aufeinander losgehen"

Apropos Paarungszeremonie: Richtig rund ging es schließlich eine Nacht später. Viel Geschmatze und mehr oder minder leidenschaftliches Gestöhne ließen keine Zweifel am Live-Liebesspiel zwischen Gina-Lisa und Diogo. Elsa und Flocke betrachteten das Treiben erst amüsiert von gegenüber, flüchteten dann aber und überließen die Liebenden dem laut Flocke "drei Minuten" andauernden Liebesspiel.

Knutscherei hier, Koitus da - am Ende überstrahlte ein wortgewaltig ausgetragener Zoff die "Forsthaus Rampensau"-Folge. "Diese Gossip-Trash-Küche geht mir auf den Sack", erzürnte sich Flocke über die Parallelgesellschaft am Esstisch, die sich vorrangig über seine übermäßige Zuneigung zum weiblichen Geschlecht austauschte - und das hinter dessen Rücken. Besonders das (Läster-)Schwesterngespann Jada und Joelina erkor er fortan zum Feindbild: "Das ist so bodenlos."

Beim Ansägen kochte der Zoff dann lautstark mit gegenseitigen Schuldzuweisungen hoch, bis ausgerechnet Elsa dazwischenbrüllte: "Wir sind nicht im Kindergarten!" Nur "enttäuschend und lächerlich" sei das Ganze, fügte Jada noch patzig an. Dass beim entscheidenden Spiel um den Verbleib im "Forsthaus Rampensau" ausgerechnet Jada und Joelina auf Gina-Lisa und Elsa trafen, entsprach dann ganz der Reality-TV-Logik.

Ebenso wie die Tatsache, dass die Produktion entschied, beiden Teams eine Gnadenfrist zu gewähren - wäre ja auch schade um weitere potenzielle Eskalationen. Oder wie es Matthias Mangiapane ausdrückte: "Die werden noch mal wie Hyänen aufeinander losgehen."

Elsa Latifaj (links) und Jada Karabas gerieten einmal mehr heftig aneinander. (Bild: Joyn)
Elsa Latifaj (links) und Jada Karabas gerieten einmal mehr heftig aneinander. (Bild: Joyn)