Werbung

Bisschen bauchfrei - Infantin Sofia (16) bei Pokalfeier von Real Madrid

Bisschen bauchfrei - Infantin Sofia (16) bei Pokalfeier von Real Madrid

Am Samstagabend hat Real Madrid im Olympiastadion von Sevilla gegen CA Osasuna 2:1 gewonnen. Beide Tore für Madrid erzielte Rodrygo, das Tor für Osasuna schoss Lucas Torro . Damit holten sich die Königlichen zum ersten Mal seit 2014 wieder den Copa-del-Rey-Titel.

Und natürlich durfte König Felipe - der zusammen mit seiner Frau Letitzia mittags noch in London bei der Krönung von Charles III. dabeigewesen war - bei der Feier nicht fehlen. Doch die Blicke des Publikums zog vor allem die jüngere Tochter des Königs auf sich: Infantin Sofia - die Schwester von Thronfolgerin Leonor - ist inzwischen 16 Jahre alt. Sie trug eine grün gemusterte Bluse und eine weiße Hose - dazwischen war zeitweise ein bisschen Haut zu sehen.

Und die Jugendliche strahlte sichtlich gut gelaunt.

JAVIER SORIANO/AFP
König Felipe neben Tochter Sofia in Sevilla - JAVIER SORIANO/AFP

Bei offiziellen Auftritten war Sofia zuvor fast immer an der Seite ihrer älteren Schwester Leonor zu sehen. Nach dem Sommer studiert die jüngere Königstochter wie schon jetzt ihre ältere Schwester am Elite-Internat Atlantic College - auch St. Donat's Castle - bei Cardiff in Wales.

Die in der spanischen Liga liegt die Elf von Trainer Carlo Ancelotti derzeit 13 Punkte hinter Tabellenführer Barcelona zurück.

Für den seit Sommer 2014 bei Real spielenden Deutschen Toni Kroos war es die erste Copa-del-Rey-Feier, für den Verein aber schon der 20. Triumph. Rekord-Champion bleibt allerdings der FC Barcelona mit 31 Pokaltiteln.

Am Dienstagabend spielt Real Madrid im Halbfinale der Champions League gegen Manchester City.