Werbung

Blackout bei Super-Bowl-Held

Patrick Mahomes stand mal wieder im Rampenlicht! Der Star-Quarterback führte seine Kansas City Chiefs zum dritten Mal zum Super-Bowl-Triumph und wurde zum dritten Mal als MVP ausgezeichnet, doch der heimliche Held des Abends war Mecole Hardman.

Der Wide Receiver der Chiefs fing in der Verlängerung einen Pass von Mahomes, der entscheidende Touchdown war perfekt, der Super Bowl sofort zugunsten von Kansas City beendet – was Hardman im ersten Moment aber überhaupt nicht bewusst war.

„Ich hatte einen Blackout und vergessen, dass wir gerade das Spiel gewonnen haben“, erklärte der 25-Jährige, der in Las Vegas beim 25:22 gegen die San Francisco 49ers erst dank Mahomes auf den Trichter kam.

„Er hat mich angesehen, er hatte keine Ahnung“, erklärte Mahomes schmunzelnd. „Ich sagte: ‚Junge, wir haben gerade den Super Bowl gewonnen.‘ Er hatte keine Ahnung. Er hat nicht mal gefeiert zu Beginn.“

Auch für Hardman ist es bereits der dritte Super-Bowl-Triumph. Dabei hatte er die Saison bei den New York Jets begonnen, ehe er nach nur fünf unbefriedigenden Spielen im Oktober wieder zu Kansas City zurückkehrte.