Bolivianer betrinkt sich, wacht in Sarg auf – und behauptet, er sollte geopfert werden

·Freier Autor

Nach einer wilden Festivalnacht wacht Victor Hugo Mica Alvarez in einem Sarg auf. Für ihn ist klar: Er sollte lebend einer Göttin geopfert werden.

Für Victor Hugo Mica Alvarez endete das Mother Earth Festival in einem Sarg. (Symbolbild: REUTERS/Gustavo Graf)
Für Victor Hugo Mica Alvarez endete das Mother Earth Festival in einem Sarg. (Symbolbild: REUTERS/Gustavo Graf)

Den Besuch des Mother Earth Festivals im bolivianischen El Alto hatte sich Victor Hugo Mica Alvarez wohl etwas anders vorgestellt: Der 30-Jährige wachte nämlich nach dem ersten Tag der Feierlichkeiten ohne Erinnerungen im 80 Kilometer entfernten Achacachi auf – und zwar in einem Sarg.

Bei den Festlichkeiten wird Pachamama gedankt, der Göttin der Erde und der Fruchtbarkeit. Dazu gehören auch Opfergaben aller Art, von Süßigkeiten über Kakaoblätter bis hin zu lebendigen Tieren, die von indigenen Bolivianern den August über als Opfer dargebracht werden.

Auch halten sich Legenden, dass wie in früheren Zeiten im Geheimen immer noch Menschenopfer gebracht werden. Für Alvarez ist klar: Er sollte, nachdem er sich bis zum Filmriss betrunken hatte, von anderen Festivalbesuchern als ein solches begraben werden.

"Sie wollten mich als 'sullu' opfern"

"Letzte Nacht war die Eröffnung des Festivals und wir sind tanzen gegangen. Danach kann ich mich an nichts mehr erinnern", erzählte der 30-Jährige gegenüber Pagina Siete: "Alles was ich noch weiß ist, dass ich dachte, ich wäre in meinem Bett, aber als ich aufstehen und auf die Toilette gehen wollte, konnte ich mich nicht bewegen."

Schließlich fand sich der Bolivianer nicht in seinem Bett wider, sondern in einem Sarg: "Als ich gegen den Sarg gedrückt habe, konnte ich ein Stück Glas herausbrechen und so entkommen. Sie wollten mich als 'sullu' opfern." Als 'sullu' werden die Opfergaben für Pachamama bezeichnet.

Was genau passiert ist in jener Nacht, wird wohl für immer ein Geheimnis bleiben. Zumindest die Polizei macht keine Anstalten, nach möglichen Täterinnen und Tätern zu suchen. Die Behörden weigerten sich nämlich, Alvarez zu glauben – er sei zu betrunken gewesen …

Video: Strampeln für Musik: Bühnentechnik auf Festivals mit Fahrrädern betrieben