Werbung

Boris Becker: So steht er zu seiner Noch-Ehefrau Lilly

Boris Becker credit:Bang Showbiz
Boris Becker credit:Bang Showbiz

Boris Becker lässt kein gutes Haar an seiner Noch-Ehefrau Lilly.

Der einstige Wimbledon-Sieger und die 46-Jährige ziehen gemeinsam den 13-jährigen Sohn Amadeus groß. In einem neuen Interview mit der Zeitung ‚The Telegraph‘ sprach Becker jetzt über seine ehemaligen Partnerinnen. Doch während er über seine Ex-Ehefrau Barbara Becker, mit der der Tennis-Star die Kinder Noah und Elias hat, nur gute Worte verliert, scheint die Beziehung zu seiner Noch-Ehefrau Lilly um einiges angespannter. „Hoffentlich kann ich mit Sharlely den gleichen Punkt erreichen [wie mit Barbara]. Aber so weit sind wir noch nicht. Sie hat ihre eigene Meinung, die nicht immer richtig oder rechtlich korrekt ist“, findet Becker im Gespräch mit den Reportern. Wenn es um den gemeinsamen Nachwuchs geht, sei der Austausch daher häufig konfliktbeladen.

Im Gegensatz dazu scheinen Boris und seine erste Frau Barbara heute ziemlich gut miteinander zurecht zu kommen. Über seine frühere Liebe sagt der Ex-Profisportler: „Man braucht intelligente Eltern, um einen Weg zu finden. Barbara ist sehr intelligent.“ Die harschen Worte wollte Lilly Becker allerdings nicht auf sich sitzen lassen. Sie kontert im Interview mit BILD: „Boris hält sich scheinbar für intelligenter als alle um ihn herum. Darum freue ich mich schon darauf, dass er bald seinen Verpflichtungen für seinen Sohn nachkommt.“