Werbung

Box-Weltmeisterin Alesia Graf gestorben: Regina Halmich ist geschockt

Regina Halmich (r.) trauert um Alesia Graf (Bild von 2014). (Bild: imago/VISTAPRESS)
Regina Halmich (r.) trauert um Alesia Graf (Bild von 2014). (Bild: imago/VISTAPRESS)

Alesia Graf ist tot. Die Box-Weltmeisterin starb überraschend im Alter von nur 43 Jahren. Über die Umstände ihres Todes ist noch nichts bekannt. Grafs gute Freundin Regina Halmich (47) trauert jetzt öffentlich um ihre Trainingspartnerin. Auf Instagram postete die mehrfache Weltmeisterin ein gemeinsames Bild, das bei der Aftershow-Party des Radio Regenbogen Awards im Jahr 2014 entstand.

"Ich bin schockiert und fassungslos", schrieb Regina Halmich zu dem Bild. "Du warst nicht nur Trainingspartnerin und Weltmeisterin, sondern auch Freundin", so die Sportlerin weiter, "43 Jahre- viel zu jung um zu gehen - ich begreife es nicht. Was eine traurige Nachricht. RIP Alesia."

Regina Halmich erinnert sich an "tolle gemeinsame Zeit" mit Alesia Graf

Halmich könne viele Geschichten über Alesia Graf erzählen, "was dich ausgezeichnet hat und wie besonders du warst" dazu fühle sie sich aber noch nicht in der Lage.

Gegenüber der "Bild"-Zeitung erinnerte sich Regina Halmich an ihre "tolle gemeinsame Zeit" mit der verstorbenen Kollegin: "Zwei Frauen in einer Box-Domäne unter Männern. Wir haben zusammen trainiert, zusammen gelacht und viel auch außerhalb des Trainings unternommen".

Alesia Graf: Die weißrussische Tigerin

Alesia Graf kam am 14. Oktober 1980 in Gomel in der damaligen Sowjetrepublik Weißrussland als Alessja Klimowitsch zur Welt. 1999 kam sie nach Deutschland, mit ihrer Ehe nahm sie den Namen Graf an. Im Boxring war sie als "Die Tigerin" bekannt. In der Superbantam-Gewichtsklasse war sie Weltmeisterin mehrerer Verbände.