Braut nimmt 61 kg ab, um keine „Fettsteuer“ für ihr Brautkleid zahlen zu müssen

Eine Frau sagt, sie wurde motiviert, 61 kg abzunehmen, um keine „Fettsteuer“ für ihr Brautkleid zahlen zu müssen. Bild: Instagram/then_now_tomorrow

Eine Frau sagt, sie wurde motiviert, 61kg abzunehmen, um keine „Fettsteuer“ für ihr Brautkleid zahlen zu müssen.

Mary Jane O’Toole, eine Immobilien-Assistentin aus Orlando, Florida, sagt, dass sie die Nase voll davon gehabt hätte, nie Klamotten in ihrer Größe zu finden, die ihr gefielen, weil diese meist teurer waren.

„Als Kind war die Auswahl sehr beschränkt und ich mir war bewusst, dass Sachen, die größer sind, mehr kosten“, sagte O’Toole in einem Interview mit „TODAY“.


Von einem Oktober zum nächsten. Das linke war der Tag nach einer Hochzeit in Maryland. Das rechte war gestern, nachdem ich mein Outfit für meine Hochzeitsprobe gefunden hatte.

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••
Auf dem linken hatte ich schon über 32 kg abgenommen. Ich erinnere mich, wie stolz ich über meinen Fortschritt war. Das Shirt war von @americaneagleoufitters und es war eines der ersten Nicht-Plus-Size-Kleidungsstücke, das ich gekauft hatte. Nun das rechte Foto – etwas, von dem ich nie gedacht hätte, dass ich es mal kaufen oder da reinpassen würde – ein Low Cut Wildleder-Hosenanzug von #zara in Medium.

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••
Ich kann nicht glauben, wie anders ich von einem Oktober zum nächsten aussehe. Wahnsinn, wie weit einen Motivation, Fortschrittsglaube und Sturheit bringen können!

Erst, als ihr jetziger Ehemann Alex Hoffman ihr im Dezember 2016 einen Antrag machte, setzte sich O’Toole in den Kopf, für ihre Hochzeit abzunehmen.

„Ich hatte eine ziemlich genaue Vorstellung davon, dass ich keine füllige Braut sein wollte. Als Teenager sagte ich mir, du wirst keine fette Braut sein“, sagte sie.

„Aber ich möchte niemanden die Erfahrung vermiesen, eine Plus-Size-Braut zu sein. Jede Braut ist schön.“

Dank der Lose It! App begann O’Toole ihre Kalorienzufuhr zu überwachen und begann, Sport zu treiben.


Ein Rückblick darauf, wo das alles hingeführt hat. Ich sehe nicht mehr aus wie dieselbe Person und das ist absolut okay für mich.

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

Der heutige #transformationtuesday ist dem alten Ich gewidmet, das noch immer in meinem neuen Ich lebt. Nur weil mein Körper anders aussieht, bedeutet das nicht, dass ich diese Unterschiede jeden Tag sehe

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••
Ich werde weiterhin an der Gesundheit meines Körpers arbeiten. Das umfasst auch meine mentale Gesundheit. Mein Gehirn denkt gerne, ich sei noch immer dick oder zumindest dicker, als ich tatsächlich bin. Ich muss mich daran erinnern, alles Tag für Tag anzugehen.

„Ich wusste nicht wirklich, wie man richtig isst“, erzählte sie „People“ in einem weiteren Interview.

„Und dann lernte meinen Mann kennen, er war stets aktiv gewesen und dachte, dass er essen könne, was er will, solange er Sport macht und ich begann das auch zu tun, aber ich trieb nie Sport. Wir gingen einfach auf.“

Nach einem Jahr mit Esskontrolle war O’Toole auf Kleidergröße 40 geschrumpft und begann, nach einem Hochzeitskleid zu suchen, die meistens klein geschnitten sind.


Ich bin wieder da!! Habe mir etwas Auszeit vor der Hochzeit gegönnt, aber hier ist es! Ich trage ein Kleid, von dem ich NIE gedacht hätte, dass ich hineinpassen würde.

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••
Ich habe bestimmt mindestens 20 Kleider anprobiert, bevor ich mich für dieses hier entschied. Erst dachte ich, ich möchte ein Kleid mit einem weiteren Rock, um zu kaschieren, was mich am meisten stört. 8 Monate vor der Hochzeit einzukaufen bedeutete, dass ich ein Kleid brauchte, das leicht zu ändern war.

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••
Dieses Kleid hat mir so viel Selbstbewusstsein verliehen, obwohl es an manchen Stellen so eng war, dass ich am nächsten Tag Schmerzen hatte. In Sachen Selbstbewusstsein muss ich noch viel tun, aber ich muss sagen – dieses Kleid hat mir sehr geholfen. Ich hatte vor, 3 Arten von Spandex zu tragen, um alles in Form zu halten und meine ganze lose Haut zu glätten. Ich hatte eine Sache mit Polstern am Hintern und an einem Punkt dachte ich auch über eine Korsage nach. Letztendlich trug ich @spanx, die 2 Größen zu groß waren, damit ich geglättet aber nicht zusammengequetscht wurde. Das war’s. Ich versuche immer, mich selbst noch mehr zu lieben. (Mein Mann, mit dem zusammen ich die @loseitapp nutzte, hat 34 kg abgenommen und hat im Sommer 2017 sein Zielgewicht erreicht).


Ich blicke auf 2018  und all das Gewicht zurück, das ich abgenommen/etwas zugenommen habe. Ich bin froh, dass dieses Bild/die Hochzeit VOR dem Urlaub war. Das ist das erste Mal, dass ich ordentlich zugenommen habe (3,6 kg) seit ich mit dem Abnehmen angefangen habe. Ich beschloss, es etwas entspannter anzugehen und während des Urlaubs nicht so streng zu sein.

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

Für manche scheinen 3,6 kg vielleicht nicht wie viel, für andere mag es schädlich erscheinen. Für mich ist es beides. Nach der Party, die ich morgen veranstalte, werde ich mich wieder an den Plan halten, wieder beständig Sport treiben und alles überwachen, was in meinem Mund landet.

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••
Ich weiß, dass es nicht einfach werden wird und ich gelegentlich „vom Pfad abkommen werde“. Aber ich bleibe dran und habe schon viele Hindernisse überwunden – ich habe es unter Kontrolle. Ich habe auf dieser Reise über 59 kg abgenommen und dieselben 8 kg noch einmal zu verlieren ist zwar nervig, aber machbar.

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••
Frohes Neues Jahr und seid gnädig mit euren guten Vorsätzen, wenn ihr welche habt. Seid euch bewusst, dass es dauert.

Brautausstatter brachten ihr Kleider in Größe 46 und 48 zum Anprobieren. Letztendlich fand O’Toole ein Kleid, das sie mochte, aber das gab es nicht in ihrer Größe.

„Sie mussten am Rücken extra Stoff anbringen, damit ich ein besseres Gefühl dafür bekam, wie es aussieht, wenn es geschlossen ist“, erinnert sie sich.

„Ich fand das Kleid, das ich liebte und sie sagten, wenn wir es in meiner Größe bestellen, würde es $ 600 (533 €) mehr kosten.“

Fest entschlossen, diese „Fettsteuer“ nicht zu zahlen, begann O’Toole, fünf Mal pro Woche Sport zu machen und hatte richtig Spaß daran.

Nachdem sie noch mehr abgenommen hatte, fand sie ihr Traumkleid und heiratete im November 2018.

Auch wenn sie jetzt in normale Kleidergrößen passt, hofft O’Toole, dass mehr Bekleidungshersteller faire Preise ansetzen.

„Dicke Mädels wollen auch gut aussehen und es hilft ihrem Selbstbewusstsein nicht, wenn sie in ein Geschäft gehen und ihre Größe nicht finden können“, erklärte sie. „Frauen geben Geld aus. Wenn der Großteil der weiblichen Bevölkerung Plus-Size trägt, würden Sie nicht die Leute berücksichtigen, die Ihre Kleidung kaufen wollen?“

Die Entscheidung ist ihrer Meinung nach besser fürs Geschäft und sie fügt hinzu: „Berücksichtigt sie und macht die Leute in ihren Klamotten glücklich. Und dann läuft das Geschäft von ganz allein. Sie kommen immer wieder zurück, um mehr zu kaufen.“

Elizabeth Di Filippo