Brustkrebs-Überlebende zeigen ihre Narben auf der Fashion Week

Die #Cancerland-Models sind alle in Brustkrebs-Behandlung oder haben diesen überlebt. (Bild: Getty Images)

Bei der #Cancerland-Show auf der New York Fashion Week liefen Models über den Catwalk, die an Brustkrebs erkrankt sind oder diesen überlebt haben.

Es war wohl eine der ungewöhnlichsten und aufsehenerregendsten Shows der New York Fashion Week – und das ganz ohne verrückte Designs oder große Starauftritte. Bei der #Cancerland-Show des Lingerie-Labels AnaOno liefen Brustkrebs-Erkrankte und -Überlebende über den Catwalk.

#Cancerland ist eine Non-Profit-Organisation aus New York, die den Diskurs über metastatischen Brustkrebs, seine Folgen und Gefahren anregen will. Bereits zum zweiten Mal veranstaltete die Organisation eine Fashion Week-Show zusammen mit dem Loungewear- und Lingerie-Brand AnaOno, dessen Designerin Dana Donofree selbst Brustkrebs-Überlebende ist.

Die Show soll auf die Krankheit aufmerksam machen und Betroffenen helfen, sich in ihrem Körper wohlzufühlen. (Bild: Getty Images)

„Wir sind begeistert, die Möglichkeit zu haben, zu zeigen, dass diese inspirierenden Individuen auf unserem Runway nicht anders sind als jede andere Person, die auf der New York Fashion Week läuft, im Publikum sitzt oder auch nur mit der U-Bahn fährt oder ins Café um die Ecke kommt“, erklärt Donofree gegenüber „The Culture Trip“. Ihre Kollektionen sind speziell für Frauen gemacht, die sich in Strahlenbehandlung befinden oder eine Operation hinter sich haben.

Die Show soll Frauen aller Altersgruppen, Ethnien und Körpertypen feiern, die den Kampf gegen den Brustkrebs aufgenommen haben. „Wir wollen zeigen, dass es nicht darauf ankommt, ob man mit Brustkrebs diagnostiziert wurde oder einen molekularen Marker hat, ob man Brüste hat oder nicht, ob man sichtbare Narben oder gar Tattoos anstelle von Brustwarzen hat. Man ist immer noch selbstmächtig, stark und sexy“, so die Designerin. Um das zu verdeutlichen, haben sich viele der Models dazu entschieden, oben ohne zu laufen und ihre Narben zu präsentieren.

Mit der Show, die von der Oscar-Preisträgerin Mira Sorvino („Geliebte Aphrodite“) moderiert wurde, konnten mehrere Tausend Dollar für die Brustkrebs-Forschung und -Hilfe gesammelt werden. Eines der Models, die Brustkrebs-Überlebende Anna Crollman, erklärt ihre Motivation, selbst an der Show teilzunehmen gegenüber „The News & Observer“: „Ich habe die Fashion-Show von #Cancerland X AnaOno letztes Jahr live auf Facebook gesehen und Tränen der Freude geweint. Die Kraft und der Stolz, Frauen auf dem Laufsteg zu sehen, die wie ich aussahen und wussten, was ich durchgemacht habe, haben mich sehr beeinflusst.“

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen