Werbung

Caitlyn Jenner: Sie drohte mit Klage

Caitlyn Jenner credit:Bang Showbiz
Caitlyn Jenner credit:Bang Showbiz

Caitlyn Jenner musste aus der Reality-Show ihres Sohnes Brandon herausgeschnitten werden.

Die 74-jährige TV-Berühmtheit hatte mit rechtlichen Schritten gedroht, sollten Szenen mit ihr in dem von ‚UnchainedTV’ produzierten Format ‚At Home With the Jenners’ [‚Zuhause bei den Jenners’] wie ursprünglich geplant ausgestrahlt werden. Grund dafür sei Berichten zufolge Caitlyns Tätigkeit als Kommentatorin für den konservativen US-amerikanischen Fernsehsender ‚Fox News‘. Offenbar soll die ehemalige Profisportlerin befürchtet haben, dass ein Auftritt im Programm eines anderen Senders sich negativ auf ihre Arbeit bei ‚Fox‘ auswirken könnte. Ein Insider verriet dazu jetzt im Interview mit ‚TMZ‘: „Caitlyn hatte keine Ahnung, dass sie überhaupt Teil von Brandons Show werden sollte und sie war ziemlich sauer, als sie herausfand, dass er sie für die Werbung benutzte, geschweige denn, dass sie sogar in einer Szene zu sehen war.“

Die Ex von ‚The Kardashians‘-Star Kris Jenner hetzte daraufhin kurzerhand ihre Anwälte auf die Produktionsfirma von ‚At Home With the Jenners’, die Caitlyns Sohn Brandon und seinem Team damit drohten, rechtliche Schritte einzuleiten, sollte sie in der Reality-Show zu sehen sein. Letztendlich entschloss man sich deshalb dazu, die entsprechenden Szenen herauszuschneiden. Caitlyn selbst kommentierte den Vorfall auf X, ehemals Twitter: „Ich war nie glücklicher darüber, mit ‚Fox News‘ zusammenzuarbeiten und Millionen zu erreichen, insbesondere jetzt da die Präsidentschaftswahlen anstehen und die Olympischen Sommerspiele nahen. Reality-TV befindet sich seit einer Weile im Rückspiegel. Ich wünsche meinem Sohn nur das Beste für seine Kochsendung!“