Werbung

Cavendish feiert historischen Sieg

Cavendish feiert historischen Sieg
Cavendish feiert historischen Sieg

Der britische Radstar Mark Cavendish hat mit seinem 163. Profisieg in der „ewigen“ Bestenliste den Italiener Mario Cipollini eingeholt und ist damit auf den zweiten Platz vorgerückt - der legendäre Belgier Eddy Merckx bleibt mit seinen 276 Erfolgen aber wohl auf lange Zeit einsamer Spitzenreiter.

Der 38 Jahre alte Cavendish gewann am Freitag die vierte Etappe der Kolumbien-Rundfahrt wie gewohnt im Sprint und feierte damit seinen ersten Saisonsieg. Für Cavendish war es zudem der erste Erfolg nach seinem Sturz bei der Tour de France, bei dem er einen Schlüsselbeinbruch erlitten hatte und aufgeben musste. Damals blieb ihm die Chance verwehrt, alleiniger Rekordhalter im Hinblick auf Tour-Etappensiege zu werden - die Bestmarke von 34 Erfolgen teilt er sich mit Merckx.

„Cav“ hatte seine Karriere eigentlich Ende 2023 beenden wollen, revidierte diesen Entschluss aber angesichts seiner Zwangspause und unterschrieb beim Astana-Team. Damit kann er im Sommer bei der Tour einen neuen Anlauf auf den alleinigen Rekord nehmen. - Die erfolgreichsten Straßenrad-Profis nach Rennsiegen (Quelle: Procyclingstats):

1. Eddy Merckx (Belgien) 276

2. Mark Cavendish (Großbritannien) 163

Mario Cipollini (Italien) 163

4. Rik Van Looy (Belgien) 162

5. Roger De Vlaeminck (Belgien) 161

6. Sean Kelly (Irland) 159

7. Andre Greipel (Rostock) 158

8. Erik Zabel (Unna) 150

Alessandro Petacchi (Italien) 150