Werbung

Charkiw in Trümmern: 5 Tote und 56 Verletzte nach russischem Beschuss

Nach einem russischen Raketenangriff auf die Stadt Charkiw, im Nordosten der Ukraine, sind fünf Menschen getötet und mindestens 56 weitere verletzt worden. Wohnhäuser und Straßen wurden zerstört. Rettungskräfte versuchten, die Trümmer zu beseitigen, um die Menschen darunter zu befreien.

Bei einem russischen Raketenangriff auf die ukrainische Stadt Charkiw sind fünf Menschen getötet und mindestens 56 weitere verletzt worden.

Frühmorgens sollen mindestens sechs Explosionen zu hören gewesen sein. Stadtteile im Zentrum von Charkiw wurden von Kh-22-Raketen getroffen. In einigen Bezirken fiel der Strom aus.