Werbung

Nach Charles‘ Krebs-Diagnose: Prinz Harry kommt nach England

König Charles und Prinz Harry credit:Bang Showbiz
König Charles und Prinz Harry credit:Bang Showbiz

Prinz Harry wird nach der Krebs-Diagnose von König Charles nach Großbritannien zurückkehren.

Wie der Buckingham Palace am Montag (5. Februar) in einer Mitteilung bekannt gab, wurde bei dem britischen Monarchen „eine Form von Krebs“ festgestellt. Der 75-Jährige war wegen einer gutartigen Prostatavergrößerung im Krankenhaus behandelt worden. „Die Ärzte haben ihm geraten, während dieser Zeit keine öffentlichen Aufgaben wahrzunehmen“, so der Palast.

Wie die BBC nun berichtet, wird Charles während dieser schwierigen Zeit Unterstützung von seinem Sohn Prinz Harry erhalten. Demnach werde der 39-Jährige in den nächsten Tagen von Kalifornien nach Großbritannien reisen, um seinen Vater zu besuchen. Charles habe seinem jüngeren Sohn bereits von der tragischen Diagnose erzählt.

Das royale Duo hatte in den letzten Jahren ein frostiges Verhältnis zueinander, seit Harry und seine Frau Meghan 2020 ihren Rücktritt als ranghohe Mitglieder der königlichen Familie verkündet hatten. Charles‘ Krebserkrankung könnte Vater und Sohn wieder näher zusammenbringen.

Dem Palast zufolge stehe der König seiner Behandlung „äußerst positiv gegenüber“. Charles habe seine Diagnose bekannt geben wollen, um „das Verständnis der Öffentlichkeit für alle Menschen auf der Welt, die von Krebs betroffen sind, zu fördern".