Werbung

Claire Foy: Deshalb kehrte sie ‚The Crown‘ den Rücken

Claire Foy credit:Bang Showbiz
Claire Foy credit:Bang Showbiz

Claire Foy hat ‚The Crown‘ eigenen Angaben zufolge verlassen, „um gesund zu bleiben".

Die Schauspielerin war in den ersten beiden Staffeln der Netflix-Serie über das britische Königshaus als jüngere Queen Elizabeth II. an der Seite von Matt Smith als Prinz Philip zu sehen. Für ihre Rolle erhielt die 39-Jährige einen Golden Globe, zwei Primetime Emmy Awards und zwei Screen Actors Guild Awards. Im Gespräch mit dem ‚People‘-Magazin spricht Claire über ihren Abschied von der preisgekrönten Serie.

„Ich habe viel Liebe für die Leute, die die Serie noch machen, aber meiner eigenen Gesundheit zuliebe habe ich die Show beendet, als ich sie beendet habe“, erklärt die Britin. Ihrer Rolle als Queen trauert die Darstellerin also nicht hinterher. „Ich habe sie losgelassen und weitergemacht, und ich denke, das ist ganz gesund“, stellt sie klar.

In Staffel drei und vier war Claire noch einmal kurz als britische Monarchin zu sehen, bevor Olivia Colman die Rolle übernahm. In Staffel fünf und sechs übernahm Imelda Staunton das Zepter.