Werbung

Claudia Schiffer posiert mit Katze im Rucksack auf dem roten Teppich

Claudia Schiffer zeigt ihren Kater Chip gerne im Rampenlicht. Wie sie ihn nun aber anlässlich des neuen Films "Argylle" präsentiert, ruft etliche Tier-Fans auf den Plan. Denn das Model posierte auf dem roten Teppich mit der Katze im Rucksack.

Der Premieren-Auftritt von Claudia Schiffer mit Katze im Rucksack sorgt für ein geteiltes Echo (Bild: Eamonn M. McCormack/Getty Images for Universal Pictures)
Der Premieren-Auftritt von Claudia Schiffer mit Katze im Rucksack sorgt für ein geteiltes Echo (Bild: Eamonn M. McCormack/Getty Images for Universal Pictures)

Claudia Schiffer (53) liebt ihre Katze Chip über alles - und nimmt sie auch gerne mit zu Terminen. Am Mittwoch brachte sie das Tier zur Weltpremiere des neuen Spionage-Thrillers "Argylle" mit. Bei dem Film hat ihr Ehemann Matthew Vaughn (52) Regie geführt und Chip eine Rolle spielt. Doch für ihren Auftritt auf dem roten Teppich erntet Schiffer Kritik.

Chip im Arbeitseinsatz

Als das Model am Mittwoch vor dem Odeon-Kino am Londoner Leicester Square auf den roten Teppich ging, trug sie ihr geliebtes Haustier in einer Rucksack-Katzentrage mit Argylle-Muster. Hinter einer Plexiglaskuppel war Chip zu sehen. Während Claudia Schiffer fröhlich in die Kameras der Fotografen lächelte, ist einigen ihrer Fans das Lachen vergangen. "Die arme Katze", schreiben Follower ihres Instagram-Accounts. Oder auch: "Eine Katze ist kein Spielzeug."

Claudia Schiffer, Henry Cavill und Chip auf der Bühne des Premierenkinos in London (Bild:John Phillips/Getty Images for Universal Pictures)
Claudia Schiffer, Henry Cavill und Chip auf der Bühne des Premierenkinos in London (Bild:John Phillips/Getty Images for Universal Pictures)

Vor der Weltpremiere hatte die 53-Jährige zudem ein Video veröffentlicht, in dem zu sehen ist, wie sie samt Katze den Pressetag absolviert. Darin posiert sie mit Chip auf dem Arm, zeigt ihn im Rucksack und lässt ihn von zahlreichen Fotografen auf einem Merchandising-Tisch knipsen. "Die Katze muss betäubt sein", lautete ein Fan-Kommentar dazu. Jemand anderes kritisierte: "Die Katze sieht nicht glücklich aus."

Auch ins TV-Studio nahm sie ihn schon mit

Doch Claudia Schiffer hat offenbar fest vor, ihren kleinen Liebling zum Star zu machen. Chip hat bereits eine eigene Instagram-Seite, die stetig mehr Fans anzieht und derzeit schon fast 14.000 Followerinnen und Follower aufweisen kann. Dort wird das Tier als Autor, Entrepreneur, Model und Influencer vorgestellt. Bereits im Dezember hatte Chip mit seiner Katzenmama einen Ausflug ins Rampenlicht gemacht: Gemeinsam besuchte das Duo die Jonathan-Ross-Show. Als der Moderator den Kater umarmte, miaute er. Schiffer kommentierte: "Er kann mürrisch sein."

In der Talkshow erzählte sie auch, wie es zu dem Katzen-Einsatz im "Argylle"-Film kam: Die ursprüngliche Katze sei schrecklich gewesen. "Also fragte mein Mann, Matthew, der Regisseur, ob er meine Katze haben könnte. Ich sagte: 'Warum nicht' und hier sind wir." Sie verriet zudem, dass es Chip womöglich erneut zu sehen gibt: "Wir arbeiten gerade an einem Spin-off."

Chip spielt in dem Thriller, der am 2. Februar in die Kinos kommt, die Rolle von Alfie. Er gerät zusammen mit seiner Besitzerin und Spionageromanautorin Elly Conway (Bryce Dallas Howard, 42) in den Fokus einer finsteren Untergrundgruppe.

Video: Matthew Vaughn: ‚Argylle‘ ist ein Date-Film